USA: Weniger Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Konjunktur USA

Washington – In den USA sind in der vergangenen Woche weniger Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe eingereicht worden als erwartet. Im Vergleich zur Vorwoche gingen sie um 9000 auf 280’000 zurück, wie das US-Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Bankvolkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg auf 290’000 Anträge gerechnet.

Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt sanken die Erstanträge um 8500 auf 290’250. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.