VW erzielt im Mai erneut zweistelliges Verkaufsplus

Martin Winterkorn

VW-Konzernchef Martin Winterkorn.

Wolfsburg – Der Volkswagen-Konzern (VW) hat im Mai die Verkäufe der Kernmarke Volkswagen Pkw erneut gesteigert. Die Auslieferungen kletterten um gut 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 436.400 Wagen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Nach fünf Monaten im laufenden Jahr hat die Marke erstmals die Zwei-Millionen-Marke überschritten. Zweistellige Zuwachsraten gab es in diesem Zeitraum in China und dem gesamten asiatisch-pazifischen Raum sowie in Nordamerika und Russland. In Deutschland wurden bislang 248.800 Wagen der Marke VW Pkw abgesetzt, 3,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

VW besiegelt Auftragsproduktion in Russland
Volkswagen wird künftig Autos vom russischen Hersteller Gaz bauen lassen. Die schon durch eine entsprechende Absichtserklärung im Februar eingeleitete Vereinbarung wurde jetzt unterzeichnet, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Geplant sei eine Jahresproduktion von 110.000 Fahrzeugen der Marken VW und Skoda, hiess es. Die Fahrzeuge kommen zur VW-eigenen Produktion im Werk in Kaluga hinzu. Der Standort südwestlich von Moskau hat eine Kapazität von rund 150.000 Autos und soll ausgebaut werden. Der Vertrag mit Gaz läuft bis zum Jahr 2019. (awp/mc/upd/ps)

Volkswagen Konzern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.