Christoph Caviezel, CEO Mobimo

Christoph Caviezel

Christoph Caviezel, CEO Mobimo.

Von Christa Spoerle

Moneycab: Herr Dr. Caviezel, sind Sie mit dem Halbjahresabschluss 2010, der einen Reingewinnanstieg um 20% (positiv beeinflusst durch die Auflösung von Steuerrückstellungen) auf 34,5 Mio CHF ausweist, zufrieden?

Christoph Caviezel: Ja, Mobimo hat erneut ein sehr solides Resultat erwirtschaftet. Wir erwarten, dass im H2 2011 aufgrund der zahlreichen Eigentumsübertragungen von Stockwerkeigentum der Gewinn weiter erhöht werden kann.

Was sind Ihre wichtigsten Ziele für die kommenden Geschäftsjahre?

Wir planen, den Anteil der Mietobjekte im eigenen Portfolio weiter zu erhöhen und  gleichzeitig die zahlreichen Entwicklungsprojekte im Umfang von mehr als einer Milliarde CHF erfolgreich voranzutreiben.

Welches sind die wichtigsten Neubauprojekte der nächsten Jahre?

Das schrittweise Überbauung des Quartiers Torfeld  Süd in Aarau, die über 200 Wohnungen im Pfingstweidpark direkt neben dem Mobimo-Tower in Zürich-West, das Meilenwerk-Projekt in der ehemaligen Grobfabrik in Horgen sowie die Entwicklung bzw. Weiterentwicklung des Flon-Quartiers und des Bahnhofspost-Areals in Lausanne.

«Mobimo ist mit einer hohen Eigenkapitalquote von 43% und einem soliden Leistungsausweis ein attraktiver Partner für die Banken.»
Christoph Caviezel, CEO Mobimo

Würden Sie das Projekt Mobimo-Tower als abgeschlossen bezeichnen?

Das Hotel Renaissance wurde der Mieterin übergeben und ist Betrieb, wir sind aber derzeit noch daran, die restlichen Wohnungen in den obersten 9 Stockwerken zu verkaufen.

Spüren Sie die zurückhaltendere Kreditvergabe der Banken?

Nein. Mobimo ist mit einer hohen Eigenkapitalquote von 43% und einem soliden Leistungsausweis ein attraktiver Partner für die Banken. Aber wir merken, dass die Banken bei unseren Kunden bezüglich der Finanzierung für Stockwerkeigentum vereinzelt zurückhaltender geworden sind.

Sehen Sie in gewissen Regionen bereits eine Immobilienblase?

Nein, noch nicht. Aber in Ballungszentren wie Zürich und Genf dürften sich die Preisentwicklung abschwächen. Gleichwohl bleiben zentrale Wohnlagen und Arbeitsflächen sehr gefragt.

Ihre Leerstandsquote ist weiter auf 4,4 (5,1)% gesunken. Wie hoch ist aber die Leerstandsquote ihrer gewerblich genutzten Objekte?

Diese Zahl betrifft die gewerblich genutzten Projekte. Bei den Mietwohnungen ist der Leerstand gegen Null.

«Wir halten weiterhin nach Expansionsmöglichkeiten Ausschau.»

Wann benötigen Sie frisches Kapital?

Mobimo kann alle Projekte ihre aktuellen Pipeline aus eigener Kraft bzw. mit den Einnahmen aus dem Verkauf von Stockwerkeigentum sowie den regelmässig anfallenden Mieteinnahmen finanzieren. Erst für weitere, neue Projekte oder bei einer Beschleunigung unserer Bautätigkeit müssen wir den Kapitalmarkt beanspruchen.

Ist nach der Übernahme der LO Holding ihr Akquisitionshunger gestillt?

Wir halten weiterhin nach Expansionsmöglichkeiten Ausschau. Das muss aber nicht eine Übernahme eines Unternehmens oder eines Portfolios sein, sondern es kann sich auch um die Akquisition von attraktiven Projekten handeln.

Sie haben einmal gesagt, dass die Eigenkapitalquote nicht mehr unter 40% sinken soll, gäbe es da Ausnahmesituationen?

Nein.

Was spricht für eine Investition in Ihre Aktien?

Mobimo gehört zu den dividendenstärksten Titel in der Schweiz. Gleichzeitig ist das Unternehmen breit abgestützt, solide finanziert und weist dank dem Entwicklungsgeschäft gute Wachstumsperspektiven auf.

Wie wichtig ist Diversity für Ihr Unternehmen und welche Massnahmen  sind in Ihrem Unternehmen zum Thema geplant oder schon umgesetzt?

Das ist wichtig für uns. Deshalb umfasst unser Immobilienportfolio sowohl Wohn-, Geschäfts- und Gewerbeimmobilien  in allen wichtigen Wirtschaftszentren der Schweiz. Zusätzlich generieren wir Einnahmen durch den Verkauf von hochwertigem Stockwerkeigentum an guten Lagen. Ein weiterer Aspekt unserer Diversity ist bei unseren Mitarbeitenden die Ausgeglichenheit zwischen Frauen und Männern, sowie die grosse Vielseitigkeit an unterschiedlichen Berufsbildern.

Zum Unternehmen
Die Mobimo Holding AG wurde 1999 in Luzern gegründet und ist seit 2005 an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange. Die Mobimo Holding AG mit Hauptsitz in Luzern, Schweiz ist eine Unternehmensgruppe mit der Kernkompetenz Immobilien. Dabei konzentriert sie sich auf den Kauf, die Bewirtschaftung, die Restrukturierung und den Verkauf von Wohneigentum, Geschäftsliegenschaften und Anlageobjekten. Zur Mobimo-Gruppe gehören die Mobimo AG Luzern, Mobimo Management AG Küsnacht, Mobimo Finance Ltd. und LO Holding Lausanne-Ouchy SA, Lausanne. Die Mobimo AG tätigt Immobilienkäufe und -verkäufe, erstellt Neubauten und nimmt Renovierungen vor. Sie erarbeitet Grundkonzepte, bestimmt Architekten, Ingenieure und Fachplaner, kontrolliert die Baustellen wie auch die Leistungen der Verwaltungen. Die Mobimo Management AG ist für Dienstleistungen zu Gunsten der anderen Gruppengesellschaften zuständig. Die Mobimo Finance Ltd. offeriert Finanzdienstleistungen für die anderen Gruppengesellschaften. Die LO Holding Lausanne-Ouchy SA ist auf dem Immobilienmarkt hauptsächlich in der französischen Schweiz tätig. Mehrheitlich wird in Objekte in den Wirtschaftsräumen Zürich, Luzern/Zug, Basel, Lausanne/Genf, Aarau und St. Gallen investiert. kotiertMobimo zählt mit einem Liegenschaftenportfolio im Gesamtwert von über CHF 2,0 Mrd. zu den führenden Immobiliengesellschaften der Schweiz. Im Portfolio enthalten sind Entwicklungsobjekte mit einem Investitionsvolumen von über einer Milliarde bis 2015 (Stand per 30.06.2011). Das Unternehmen wies per 30.06.2011 einen Reingewinn von 34,5 Mio CHF aus.

Zur Person

Dr. Christoph Caviezel, Jahrgang 1957, wuchs in Chur auf und promovierte 1988 zum Dr. iur.  Nach einigen Jahren der Tätigkeit als Rechtsanwalt übernahm er 1986 die Leitung der Immobilienabteilung der SBB in Luzern. 1995 wechselte er zur börsenkotierten Intershop Holding AG und wurde 1999 Mitglied der Geschäftsleitung, zuständig für die Immobilien Schweiz. Ab 2001 führte er die Intershop als CEO und war seit 2003 auch Mitglied des Verwaltungsrates. Seit 1. Oktober 2008 ist Christoph Caviezel CEO der Mobimo Gruppe und leitet direkt die Abteilung Einkauf und Devestition. Er ist Mitglied des Investment Committee der Anlagestiftung für Immobilienanlagen im Ausland (AFIAA ), Zürich.

Symbolbild KF für CEO Interviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.