Accenture: Wie Unternehmen in unsicheren Zeiten bahnbrechendes Wachstum erzielen können

Accenture: Wie Unternehmen in unsicheren Zeiten bahnbrechendes Wachstum erzielen können
Benjamin Tück, Country Lead Schweiz bei Accenture Song. (Bild: Accenture)

Zürich – Die Kluft zwischen den Bedürfnissen und Werten von Kundinnen und Kunden und dem Angebot der Unternehmen wächst stetig. Unternehmen, die lebenszentrierte Strategien umsetzen und einen sinnvollen Beitrag zum Leben ihrer Kundinnen und Kunden leisten, können im Durchschnitt ein um neun Prozentpunkte höheres jährliches Wachstum erzielen als ihre Konkurrenten, die wahrscheinlich eher schrumpfen. Darüber hinaus übertreffen diese Unternehmen ihre Konkurrenten mit dreimal höherer Wahrscheinlichkeit in Hinblick auf die Markteinführungsgeschwindigkeit und weisen mit einer fast fünfmal höheren Wahrscheinlichkeit einen besseren Customer Lifetime Value auf.

Die Studie mit dem Titel «The Life Centricity Playbook: Proven Strategies for Growth Through Relevance» (Bewährte Strategien für Wachstum durch Relevanz) basiert auf einer Umfrage unter weltweit mehr als 1’700 Führungskräften. Die Untersuchung ergab, dass 95 Prozent der Befragten der Meinung sind, dass sich ihre Kund:innen schneller verändern, als sie ihr Geschäft verändern können, und dass daraus eine weltweit nahezu universelle Herausforderung entsteht.

«Sowohl internationale Unternehmen wie auch mittelständische Schweizer Firmen müssen ihren Kundenangang neu überdenken. Mit lebenszentrierten Strategien können diese Unternehmen nicht nur ihr Wachstum ankurbeln, sondern sich auch langfristige Vorteile verschaffen», kommentiert Benjamin Tück, Geschäftsführer von Accenture Song Schweiz. «Ein lebenszentrierter Ansatz dreht sich um die ständige Instabilität, mit der die Menschen während ihres Lebens konfrontiert sind. Unternehmen müssen demnach die Kundschaft in ihrem gesamten Leben sehen und sich an deren sich ständig ändernden Bedürfnisse und Prioritäten anpassen.»

Die Studie definiert detailliert die lebenszentrierten Strategien und hebt das heutige Kundenverhalten hervor. Dieses erscheint zunehmend unvorhersehbar – sogar paradox – und wird durch Faktoren wie wirtschaftliche, soziale, ökologische und politische Instabilität angetrieben. Während Unternehmen früher einen produktzentrierten Ansatz verfolgten, der sich auf die Leistung konzentrierte, und dann zu einer kundenzentrierten Strategie übergingen, die das Kundenerlebnis in den Vordergrund stellte, weist die Studie auf die Notwendigkeit eines neuen Handbuchs für das Wachstum hin, nämlich der Lebenszentrierung.

Während 95 Prozent der Führungskräfte die Bemühungen um die digitale Transformation beschleunigen, sind 97 Prozent der Ansicht, dass es ihnen diese Initiativen lediglich erlauben, Schritt zu halten, und nicht, neues Wachstum und Kundenrelevanz zu erzielen. Inmitten dieser Erkenntnisse hat Accenture fünf unterschiedliche Wege identifiziert, wie sich lebenszentrierte Unternehmen transformieren müssen, um inmitten von Unsicherheit Wachstum zu erzielen.

  1. Ein tiefergehendes Verständnis des Menschen gewinnen: Wachstumsstarke Unternehmen nutzen Daten, menschlichen Einfallsreichtum und maschinelle Intelligenz, um das multidimensionale Leben der Menschen besser zu verstehen und neue Möglichkeiten zur Wertschöpfung zu finden. Den Ergebnissen der Studie zufolge erreichen diejenigen Unternehmen, die diese Massnahmen ergreifen, mit 16 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit, das grösste Rentabilitätswachstum und mit 19 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit, die stärkste Mitarbeiterbindung.
  2. Den Rahmen für die Wertschöpfung erweitern: Unternehmen, die sich auf nachhaltiges Wachstum konzentrieren, indem sie einen Mehrwert für Kundinnen und Kunden, Gesellschaft, Umwelt und Mitarbeitende schaffen, erzielen mit 26 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit das höchste Marktanteilswachstum und mit 24 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit den höchsten Customer Lifetime Value.
  3. Kreativ über die Branchennormen hinausgehen: Die Studie zeigt, dass Unternehmen, die ihre Technologie und ihr Talent kreativ in neuen Kontexten einsetzen und über die Struktur ihrer Branche hinaus in ein breiteres Ökosystem zur Erfüllung der Bedürfnisse des Menschen expandieren, mit 32 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit das höchste Umsatzwachstum bei neuen Unternehmungen und mit 29 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit die höchste Markteinführungsgeschwindigkeit erreichen.
  4. Ein ansprechendes Erlebniskontinuum gestalten: Unternehmen, die einfache, aber signifikante Interaktionen über ein einheitliches Erlebniskontinuum hinweg konzipieren, das mit möglichst wenig Unterbrechungen den grössten Mehrwert schafft, erreichen mit 26 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit sowohl die höchsten Werte bei der Kundenzufriedenheit als auch die höchste Markteinführungsgeschwindigkeit.
  5. Aufbau eines nahtlosen, funktionsübergreifenden Betriebs: Die Studie ergab ausserdem, dass Unternehmen, die menschliche und maschinelle Teams einsetzen, um Talente zu fördern, Workflow-Systeme und Plattformen zu vereinheitlichen und agile Organisationen zu schaffen, mit 28 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit das höchste Umsatzwachstum und mit 23 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit das höchste Rentabilitätswachstum erzielen.

«Jedes Unternehmen, in jeder Branche, befindet sich heute in unbekannten Gewässern – mit neuen, komplexen Herausforderungen und Chancen, die von allen Seiten und in hohem Tempo auf sie zukommen. Während das Gebot der Stunde stets Wachstum lautet, ist es heute schwieriger denn je, relevant zu sein und zu bleiben», so David Droga, CEO und Creative Chairman, Accenture Song. «Um in der neuen Realität erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen nicht nur mutige und kreative Veränderungen vornehmen, um ihre Kund:innen optimal zu bedienen. Sie müssen dies auch mit der gleichen Geschwindigkeit tun, in der sich das Leben verändert.»

Die Studie enthält auch Beispiele dafür, wie einige führende Unternehmen inmitten der komplexen Veränderungen in den Beziehungen zwischen Unternehmen und Kundinnen und Kunden das Prinzip der Life Centricity eingeführt haben.

«The Life Centricity Playbook: Bewährte Strategien für Wachstum durch Relevanz» ist der zweite Teil einer einjährigen Reihe von Forschungsberichten, die Unternehmen dabei helfen sollen, Life Centricity als neuen Ansatz für langfristiges, nachhaltiges Wachstum und Relevanz zu verstehen. Die erste Studie, «The Human Paradox: From Customer Centricity to Life Centricity», ist hier zu finden: Lebenszentrierte Unternehmensstrategien | Accenture

Diese Berichte können auch in Accenture Foresight, der neuen Thought Leadership App von Accenture, eingesehen werden, die einen personalisierten Feed mit den neuesten Berichten, Fallstudien, Blogs, interaktiven Datendiagrammen, Podcasts und mehr bietet. Besuchen Sie http://www.accenture.com/foresight. (Accenture/mc/ps)

Methodik
Um zu untersuchen, wie Unternehmen auf die sich entwickelnden – und oft paradoxen – Anforderungen der Kundinnen und Kunden in der heutigen, sich schnell verändernden Welt reagieren, führte Accenture sowohl Umfragen als auch eine Reihe von Interviews mit Führungskräften durch. An der Studie, die zwischen Februar und August 2022 umgesetzt wurde, nahmen mehr als 1’700 der weltweit führenden C-Suite-Führungskräfte teil. Die Teilnehmenden der Studie stammten aus 14 Ländern und 19 Branchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.