Als erstes Schweizer Unternehmen setzt SwissSign auf die Online-Identitätsprüfung zur Identitätsfeststellung für die qualifizierte elektronische Signatur

Als erstes Schweizer Unternehmen setzt SwissSign auf die Online-Identitätsprüfung zur Identitätsfeststellung für die qualifizierte elektronische Signatur

Als erstes Schweizer Unternehmen setzt SwissSign auf die Online-Identitätsprüfung zur Identitätsfeststellung für die qualifizierte elektronische Signatur
Jürg Graf, CEO SwissSign. (Bild: SwissSign)

Glattbrugg – Als erstes Schweizer Unternehmen setzt SwissSign, Anbieterin der Signaturlösung SwissID Sign, auf einen vollständig digitalen Identifikationsprozess, um qualifizierte elektronische Signaturen gemäss schweizerischem Signaturgesetz (ZertES) leisten zu können. Kunden können ab sofort mit der Signaturlösung SwissID Sign in wenigen Schritten Geschäfte komplett digital und rund um die Uhr abschliessen.

Der Schweizer Gesetzgeber ermöglicht seit 15. März 2022 die Online-Identifikation, um eine qualifizierte elektronische Signatur leisten zu können. Unter den bisherigen Voraussetzungen war es notwendig, dass für eine qualifizierte elektronische Signatur vorgängig eine physische, d.h. «vor-Ort», Identifikation des Unterzeichnenden stattfinden muss.

SwissSign ist das erste Unternehmen in der Schweiz, das den Zertifizierungsprozess der Online-Identifikation erfolgreich durchlaufen hat. Mit der Signaturlösung SwissID Sign können somit ab sofort Dokumente digital, ohne physische Identifikation und somit komplett medienbruchfrei unterzeichnet werden. Für die Nutzer, insbesondere Geschäftskunden, bedeutet dies beachtliche Kostenreduktionen, da sich der administrative Aufwand erheblich reduziert. Die Online-Identitätsprüfung sowie auch die digitale Signatur erfolgen ganz einfach über die SwissID App. Voraussetzung dazu ist lediglich ein persönliches SwissID-Konto.

Jürg Graf, CEO SwissSign: «Wir freuen uns sehr, dass wir die Zertifizierung als erstes Schweizer Unternehmen erfolgreich durchlaufen haben. Das Online-Identifikationsverfahren ist ein schweizweites Novum und ermöglicht eine tatsächliche End-to-End-Digitalisierung von Prozessen. Noch dazu kann die Online-Identifikation rund um die Uhr durchgeführt werden. Insbesondere für Geschäftskunden, die auf unsere Integrationslösungen setzen, bedeutet dieses neue Verfahren eine massive Effizienzsteigerung.»

Technologie von PXL Vision für die Identifikation in Echtzeit
SwissSign setzt für den Identifikationsprozess auf die Schweizer Technologie von PXL Vision, die auf einem durchgängig medienbruchfreien Ansatz basiert. Dabei handelt es sich um ein biometrisches Identifizierungsverfahren, das mittels Smartphone-Kamera und Near Field Technology (NFC) ein amtliches Ausweisdokument auf Echtheit prüft. So wird gewährleistet, dass es sich um ein Originaldokument handelt, welches von der schweizerischen Eidgenossenschaft herausgegeben wurde. Mit einem kurzen Video-Selfie des Nutzers wird anschliessend sichergestellt, dass eine echte Person den Vorgang durchführt und diese mit der Person im Pass übereinstimmt. «Wir sind sehr stolz, mit unserer Technologie die hohen Sicherheitsanforderungen der neuen Gesetzgebung zu erfüllen, und so die SwissSign bei ihrem Online-Identifikationsverfahren unterstützen zu können», erklärt Michael Born, CEO der PXL Vision AG. (SwissSign/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.