Avaloq verzeichnet fünf «Going Lives» für das Avaloq Banking System

Francisco Fernandez

Francisco Fernandez, CEO der Avaloq Gruppe.

Zürich – In den letzten Monaten sind insgesamt fünf Banken aus der Schweiz, Luxemburg und Panama erfolgreich auf das Avaloq Banking System umgestiegen. Trotz der momentan schwierigen Marktlage konnte Avaloq das System bei fünf neuen Kunden einführen. Die einflussreichsten Faktoren im Entscheidungsprozess der Banken waren die internationale Einsetzbarkeit, sowie die Effizienz und Flexibilität des Avaloq Banking Systems.

Durch die Einführung des Systems bei fünf neuen Kunden kann Avaloq weitere Erfolge auf dem nationalen und internationalen Parkett für Banking-Software-Lösungen verbuchen. Im Zuge der fortlaufenden Internationalisierungsstrategie konnte Avaloq Verträge abschliessen, die das Avaloq Banking System in Europa und Zentralamerika zum Einsatz bringen werden. In enger Zusammenarbeit mit den Banken wurden die Projekte unter Einhaltung der festgelegten Budgets durchgeführt.

Funktionsvielfalt und die Flexibilität des Avaloq Banking System
Die NORD/LB Luxemburg, die Rothschild Bank AG Zürich (unterstützend für die Wealth Management Division von Rothschild in Grossbritannien und in der Schweiz), die Banco Crèdit Andorrà (Panama), sowie zwei weitere Banken aus der Schweiz und Luxembourg haben Avaloq ihr Vertrauen geschenkt und sich aufgrund seiner praktischen Vorteile für das Avaloq Banking System entschieden. «Die ausschlaggebenden Faktoren für unsere Entscheidung waren die Funktionsvielfalt und die Flexibilität des Avaloq Banking System», meint Christian Veit, Deputy Chairman und Chief Financial/Risk/Operations Officer der Norddeutschen Landesbank Luxemburg S.A. «Mit Avaloq können wir den Funktionsumfang in der Abteilung Private Banking erhöhen und gleichzeitig alle unsere Kreditgeschäfte, einschliesslich der IFRS-Bilanzierung der Bank, effizient und auf qualitativ hohem Niveau abwickeln», erklärt Veit weiter. «Fünf Going Lives in den vergangenen vier Monaten allein sind schon ein grosser Erfolg, umso mehr aber noch in einem Jahr, das von einer anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheit gezeichnet ist. Das spricht für den Mehrwert und die qualitativen Vorteile, welche die anspruchsvollsten und höchstentwickelten Finanzzentren der Welt im Avaloq Banking System sehen», sagt Francisco Fernandez, CEO von Avaloq. (Avaloq/mc/hfu)

Avaloq
Die Avaloq Gruppe ist die internationale Referenz für integrierte und umfassende Bankensoftwarelösungen für Retail-, Wealth Management und Universalbanken. Das Avaloq Banking System ist an den anspruchsvollsten Finanzplätzen im Einsatz. Mehr als 1‘200 hochqualifizierte Bankfachleute und IT-Spezialisten entwickeln und betreiben innovative Banktechnologien, die vom Front- über das Middle- bis ins Backoffice durchgängig integriert sind. Die Avaloq Front Suite revolutioniert das Bankkundenerlebnis. Avaloq hat in den 25 Jahren ihres Bestehens mit einer 100-prozentigen Erfolgsrate bei der Implementierung ihrer Lösungen das Vertrauen einer erstklassigen Community aus weltweit führenden Finanzinstituten, Partnern und Universitäten in über 20 Ländern gewonnen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freienbach (Schweiz) hat Niederlassungen in Frankfurt, Genf, London, Luxemburg, Paris, Wien, Zürich, Hongkong, Singapur und Sydney und verfügt über zwei Entwicklungszentren in Zürich und Edinburgh sowie über ein Supportzentrum in Manila. Seit 2011 hält Avaloq 51 Prozent an B-Source, einem führenden Anbieter von Business-Process- und IT-Outsourcing für Banken und die Finanzindustrie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.