BMC präsentiert neue Funktionen von BladeLogic Threat Director

Bill Berutti
Bill Berutti, President von Enterprise Solutions bei BMC. (Foto: BMC)

Las Vegas – BMC, weltweit führender Anbieter von IT-Lösungen für das digitale Unternehmen, hat die strategische Erweiterung der Lösung BladeLogic Threat Director vorgestellt, mit der Unternehmen auf zwei der grössten Probleme aktueller Sicherheitsstrategien reagieren können: „blinde Flecken“ und isolierte Prozesse. Die Integration der Lösung mit BMC Discovery ermöglicht die schnelle Identifizierung ungesicherter Assets und macht kritische Anwendungsabhängigkeiten sichtbar, so dass Mitarbeiter im operativen Bereich die Folgen von Massnahmen für Enduser besser einschätzen können. Durch die Integration mit der BMC-Lösung BladeLogic Network Automation sind Unternehmen in der Lage, Sicherheitsmassnahmen zu beschleunigen und zu skalieren und die Ausnutzung bekannter Schwachstellen von Servern und Netzwerken zu verhindern.

„Bei der Unternehmenssicherheit fehlt meist eine echte Verbindung zwischen der Identifikation eines Problems und dessen Behebung.Die meisten Unternehmen verfolgend dabei einen traditionellen Ansatz mit einer Reihe definierter Starts und Stopps, ohne Informationsaustausch zwischen den einzelnen Schritten“, erklärt Bill Berutti, Präsident Cloud Management/Data Center Automation bei BMC. „Diese Strategie kann dazu führen, dass die Tore für bösartige Angriffe weit geöffnet sind, während die IT-Abteilung Probleme hat, die ganzen verschiedenen Aspekte im Blick zu behalten. Hier bei BMC erleben wir direkt, wie Unternehmen feststellen, dass dieser Ansatz nicht funktioniert. Mit der integrierten Lösung BladeLogic Threat Director erhalten Unternehmen die Möglichkeit, Risiken und blinde Flecken zu eliminieren, um die mögliche Angriffsfläche zu verkleinern.“

Fehlende Integration und Koordination zwischen Sicherheit und operativem Bereich ist immer noch einer der wichtigsten Gründe dafür, dass Unternehmen sich nicht ausreichend vor Sicherheitsschwachstellen schützen können. Durch die Nutzung von IT-Automatisierung kann das Management diese Integration und Koordination zwischen Security und Operations („SecOps“) verbessern, um einen proaktiven Ansatz für die Sicherheit von Netzwerken und Servern zu erzielen – ein drängendes Thema, da viele Unternehmen die Transformation zum Digital Business schnell umsetzen wollen.

BladeLogic Threat Director von BMC ist weiterhin die einzige Automatisierungslösung, die auf native Weise Daten aus Sicherheitslücken-Scans und betriebliche Daten integriert und so eine schnellere und professionelle Beseitigung von Schwachstellen im Netzwerk und auf Servern bietet. In einer aktuellen Umfrage von BMC und Forbes gehen 97 % der Führungskräfte davon aus, dass die Versuche von Sicherheitsverletzungen in den kommenden 12 Monaten zunehmen werden. Der operative Bereich kann solchen Bedrohungen mit einer klaren Aufgabenliste auf der Grundlage von Richtlinien und Auswirkungen begegnen. Wichtig sind dabei Kriterien zur Absicherung der Verfügbarkeit und der Bewahrung der Stabilität, um sicherzustellen, dass die kritischsten Probleme zuerst behoben werden. Unterstützt durch den operativen Bereich, ermöglicht das Sicherheits-Dashboard wichtige Einblicke und stellt der Sicherheitsabteilung aktuelle Informationen für Workflows zur Beseitigung bereit. Das Dashboard bietet eine Plattform zum offenen Dialog zwischen beiden Teams, bei dem Prioritäten geklärt werden. Ständige Supportanfragen, die scheinbar nie zum Abschluss kommen, gehören damit der Vergangenheit an.

„Einfach ausgedrückt: Die IT eines Unternehmens kann sich nur um Dinge kümmern, von denen sie weiss“, so Jon Oltsik, Chefanalyst der Enterprise Strategy Group (ESG). „Mangelnde Sichtbarkeit führt zu sperrangelweit offenen Einfallstoren für Angriffe und zu einem ständigem Bedarf an Innovation und Investitionen in SecOps-Lösungen, um unbekannte Assets und Abhängigkeiten im gesamten Unternehmensumfeld zu ermitteln. Automatisierung ermöglicht dagegen eine schnelle Priorisierung und Beseitigung. Sichtbarkeit und Einfachheit sind der Schlüssel, um vom momentanen reaktiven Denken zu einem proaktiven Sicherheitsansatz zu kommen.“ (BMC/mc)

Über BMC
BMC ist weltweit führend im Bereich innovative Software-Lösungen, die Firmen in digitale Unternehmen transformieren und ihnen so einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen. Vom Mainframe über Mobillösungen bis hin zur Cloud und darüber hinaus: Unsere Digital Enterprise Management-Lösungen sind darauf ausgelegt, digitale Unternehmen schnell, nahtlos und optimiert agieren zu lassen. Die Lösungen von BMC im digitalen IT-Bereich werden von mehr als 10.000 Kunden weltweit verwendet, darunter 82 % der Fortune 500.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.