BT erweitert Vertrag mit Glencore

BT Group
(Copyright: BT Group)

(Copyright: BT Group)

Zürich-Wallisellen – Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT wird für Glencore, eines der weltweit grössten diversifizierten Rohstoffunternehmen, das neue internationale Kommunikationsnetzwerk aufbauen und betreiben. Das Netz wird Standorte in Europa, Amerika, Afrika, dem Nahen Osten und dem Asien-Pazifik-Raum miteinander verbinden.

Durch die konsolidierte Infrastruktur erhalten die Glencore-Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern einen verbesserten Zugang zu geschäftskritischen Unternehmensanwendungen für die Rohstoffförderung und ‑vermarktung und können so effektiver zusammenarbeiten. BT stellt dem Unternehmen ausserdem eine Reihe von Collaboration-Services zur Verfügung, darunter Sprachtelefonie, Audiokonferenzen und Call-Center-Dienste.

Auf ausfallsichere Kommunikationslösung angewiesen
„Wir operieren rund um die Welt und häufig in sehr abgelegenen Gebieten. Deshalb sind wir auf eine ausfallsichere Kommunikationslösung angewiesen, die unsere Mitarbeiter in Echtzeit zusammenbringt – ob in unseren Handelsbüros oder an den Förderstandorten“, erläuterte Cyril Reol, Global Chief Information Officer bei Glencore. „Die Fusion von Glencore und Xstrata hat uns vor grosse Herausforderungen gestellt – etwa bei der Standardisierung und dem Management der Netzwerkinfrastruktur oder der zuverlässigen Bereitstellung von Kommunikationsservices für unsere Mitarbeiter.“

„Für BT haben wir uns wegen der weltweiten Präsenz und der Servicequalität entschieden“, ergänzte Reol. „BT gibt uns die Möglichkeit, Technologie kreativ und innovativ einzusetzen, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Über viele Jahre hinweg hat sich BT als zuverlässiger Partner erwiesen. Deshalb vertrauen wir darauf, dass auch dieses ambitionierte Projekt ein Erfolg wird.“

„Mit unserer umfassenden Expertise in der Energie- und Rohstoffbranche stellen wir Glencore schon seit 2004 internationale Netzwerkdienste, Internetverbindungen und eine Vielzahl von Kommunikationsservices zur Verfügung“, so Luca Zappia, CEO BT Switzerland, The Nordics, CEE & Russia», BT Global Services. „Wir freuen uns, dass Glencore weiter mit unserer Hilfe wachsen will und bei der Konsolidierung der Netzwerke auf BT setzt. Mit der Integration der Kommunikationsservices sorgen wir dafür, dass die weltweit verteilten Mitarbeiter effektiver zusammenarbeiten können. Und dank der konsolidierten Infrastruktur können die IT-Abteilungen die Technologien gezielter einsetzen, um die Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens zu unterstützen.“ (BT/mc)

BT Group
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und Services und in mehr als 170 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs genutzt werden können, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. -Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich im Wesentlichen in fünf Geschäftsfelder: BT Global Services, BT Business, BT Consumer, BT Wholesale und Openreach.

In dem zum 31. März 2014 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 18,287 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 2,312 Mrd. Pfund. In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.