Compuware für Cloud-basiertes Application Monitoring ausgezeichnet

Bob Paul

Compuware-CEO Bob Paul.

Neu-Isenburg – Compuware, Spezialist für Performance-Technologie, ist von Frost & Sullivan als „Global Company of the Year for Cloud-Based Application Monitoring“ ausgezeichnet worden. Die Analysten bewerteten in ihrer aktuellen Studie die wichtigsten Marktteilnehmer in den fünf Kategorien Wachstumsstrategie, Umsetzung des Wachstums, Innovationsgrad bei Produkten und Technologien, Kundennutzen sowie Marktdurchdringung. Compuware erhielt unter allen Anbietern in sämtlichen fünf Kategorien die Höchstpunktzahl und auch die beste Gesamtbewertung.

„Die Compuware-Lösung bietet einen umfassenden Überblick über die gesamte Applikations-Lieferkette und damit seinen Kunden einen großen Mehrwert“, erläutert Srihari Padmanabhan, Global Senior Research Analyst Test & Measurement bei Frost & Sullivan. „Das Unternehmen hat mit der ersten End-to-End Application Monitoring-Lösung in der Branche neue Maßstäbe im Cloud-basierten Monitoring-Markt gesetzt. Unternehmen erhalten mit der Gomez-Produktlinie eine umfassende Transparenz für die Leistungsfähigkeit ihrer Anwendungen.“

Mehrwert für Kunden
„Tausende von Kunden nutzen unsere APM-Lösung, um den Erfolg ihrer geschäftskritischen Transaktionen zu gewährleisten. Diese Auszeichnung bestätigt unser strategisches Engagement für Cloud-basiertes Application Monitoring und den Mehrwert, den unsere APM-Lösung für Kunden bringt,“ sagt John Van Siclen, General Manager Compuware Application Performance Management (APM). Ein kostenloses Exemplar der Studie „Best Practices Award Analysis for Compuware“ von Frost & Sullivan finden Sie hier.

BT Global Services verstärkt die CloudSleuth Performance Partner Community
Zudem gab Compuware bekannt, dass BT Global Services, ein Tochterunternehmen der BT Group plc. und Mitglied des Compuware Partner-Netzwerkes, als erster Telekommunikationsanbieter der Cloud Performance Community CloudSleuth beigetreten ist. Die Community wird von Compuware gesponsert und dient Experten aus Industrie und Entwicklung sowie Cloud-Einsteigern zum umfassenden Erfahrungsaustausch. „Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren mit BT zusammen, um Kunden bei der Verwaltung der Performance von Applikationen innerhalb öffentlicher und privater Netzwerke zu unterstützen“, sagt Thomas Schuchmann, Manager Field Technical Support bei Compuware. „Da BT seine Präsenz im weltweiten Cloud-Computing weiter ausgebaut hat, freuen wir uns auf die Kompetenz und Erfahrungen des Unternehmens in der CloudSleuth Community.“ (Compuware/mc/ps)

Compuware Corporation – The Technology Performance Company

Software, Experten und Best Practices von Compuware unterstützen Unternehmen dabei, den Wertbeitrag ihrer IT zur Erreichung der Unternehmensziele zu erhöhen. Compuware-Lösungen steuern das IT-Portfolio und optimieren die Performance von geschäftskritischen Anwendungen innerhalb der Unternehmens-IT und im Internet. Im deutschsprachigen Raum vertrauen mehr als 500 Unternehmen den Produkten und Dienstleistungen von Compuware. Weltweit gehören 46 der Top 50 Fortune-500-Unternehmen zum Kundenstamm. Compuware wurde 1973 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Detroit. Die deutsche Hauptniederlassung ist in Neu-Isenburg bei Frankfurt.
Unter der Marke Gomez betreibt Compuware eine international führende Plattform zur Performanceanalyse und Optimierung von mobilen und stationären Web-, Streaming- und Cloud-Anwendungen. Die Lösung bietet eine einheitliche Sicht auf die komplette Applikationslieferkette vom Browser und mobilen Client über das Internet oder unternehmenseigene Weitverkehrsanbindungen (WAN) bis hinein ins Rechenzentrum. Damit beseitigt Gomez blinde Flecken bei der Performancebewertung von der ersten bis zur letzten Meile.
Die Marktanalysten von Gartner führen Compuware in ihrem „Magic Quadrant for Application Performance“ als Marktführer. Ein Auszug aus dem Report ist hier abrufbar: http://bit.ly/q5jKi7

Folgen Sie uns im Internet:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.