connectis: Übernahme von Grouptec

Tom Kleiber

Tom Kleiber, CEO connectis

Bern – connectis akquiriert das Solothurner ICT-Unternehmen Grouptec, ein Anbieter und Spezialist für Microsoft Unified Communication & Collaboration-Lösungen (UCC). Damit avanciert connectis zu einem der profiliertesten unabhängigen UCC-Spezialisten in der Schweiz.

Der unabhängige Systemintegrator connectis kauft mit der Grouptec AG einen kompetenten Anbieter komplexer Kommunikationslösungen und stärkt damit das Kerngeschäft wesentlich. Mit der Übernahme von Grouptec vereinen sich zwei Unified Communication & Collaboration-Spezialisten, die 2010 beide als UCC Partner des Jahres ausgezeichnet worden sind – connectis von Cisco und Grouptec von Microsoft. Gemeinsam bieten sie in Zukunft Kommunikationslösungen für unterschiedlichste, hoch komplexe Kundenbedürfnisse auf der Basis von Produkten der führenden Technologiehersteller an.

Schweizweit tätiger ICT-Service Provider mit 210 Mitarbeitenden
«Grouptec ergänzt die Produkt- und Dienstleistungspalette von connectis auf ideale Weise; nicht nur als Microsoft Gold Certified Partner, sondern auch in den Bereichen Infrastruktur und Sicherheit», kommentiert Tom Kleiber, CEO connectis, die Akquisition. «Die Übernahme ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung unserer neuen Strategie, auf dem Schweizer Markt zum führenden Anbieter für Unified Communication & Collaboration zu werden.» Auch Konrad Broggi, Geschäftsleitungsmitglied und Mitgründer von Grouptec, ist zuversichtlich, für sein Unternehmen den idealen Partner gefunden zu haben und begründet seinen Verkauf: «Bei connectis hat die Stabilität, das Potenzial, die gebotenen Entwicklungsmöglichkeiten und vor allem die zukünftige Strategie überzeugt. Der Zusammenschluss mit connectis wird uns einen Wachstumsschub ermöglichen und bietet unseren Mitarbeitern neue Perspektiven als Mitglieder eines schweizweit tätigen ICT-Service Providers mit 210 Mitarbeitenden.»

In seiner 19-jährigen Firmengeschichte hat der Kommunikationsspezialist Grouptec nicht weniger als 500 Projekte für über 100 Kunden realisiert. Diese Erfolgsgeschichte soll nun unter neuem Dach, aber unter dem bestehenden Firmennamen fortgesetzt werden. Die Mitarbeitenden werden nach wie vor vom Standort Solothurn aus operieren und die laufenden Projekte weiter betreuen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (Connectis/mc/hfu)

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.