Die richtige Kommunikations-Infrastruktur für Startups

Die richtige Kommunikations-Infrastruktur für Startups

Olten – Wer, wo, was – und das bis gestern Vormittag… Wer ein eigenes Unternehmen aufbaut, kennt diese Anforderungen. Und auch wenn die eigene Firma gegründet ist und das Geschäft läuft, gilt es aus anspruchsvollen Anforderungen Stärken zu formen und sowohl die Mobilität als auch die Kommunikation zukunftsorientiert zu organisieren.

Als Sie das letzte Mal im Stau gestanden oder im überfüllten Zug gesessen haben, haben Sie sich da nicht auch schon gefragt, ob denn jedes Projektmeeting vor Ort in Olten, Bern, Zürich oder Paris stattfinden muss? Oder kann ein Projektverantwortlicher das Konzeptpapier nicht genauso gut im Home Office schreiben?

Von Anfang an mobil und flexibel bleiben
An diesem Venture Apéro des Instituts für Jungunternehmen (IFJ) erfahren Sie von Monika Tschannen, Inhaberin der noch jungen Rundum mobil GmbH, wie wichtig das Mobilitätsmanagement in Unternehmen heute ist und welche Rolle dabei die Kommunikationsinfrastruktur bei der Zusammenarbeit mit dem Team und externen Partnern spielt. Denn mit den richtigen Kommunikationsmitteln können Sie von Anfang an mobil und flexibel bleiben, Kosten sparen und schliesslich sogar ökologisch handeln.

Der Spezialanlass wird Ihnen in Zusammenarbeit mit der Swisscom (Schweiz) AG präsentiert. Wir freuen uns, Sie persönlich im Hotel Arte in Olten zu begrüssen und mit Ihnen beim Apéro riche anzustossen. (IFJ/mc/ps)

Informationen
Referat:  Mobil, flexibel, nachhaltig – mit der richtigen Kommunikationsinfrastruktur für Startups
Referent: Monika Tschannen, Rundum mobil GmbH
Datum: Montag, 27. Juni 2011
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Spezialanlass im Hotel Arte, Riggenbachstr. 10, Olten
Kosten: Der Anlass ist inkl. Apéro riche kostenlos

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.