EY: AMAG-CIO Patrick Freudiger erhält Swiss CIO Award

Patrick Freudiger
AMAG-CIO Patrick Freudiger. (Foto: AMAG)

Zürich – Der CIO des Schweizer Automobilimporteurs AMAG, Patrick Freudiger, hat den Award für den besten CIO (Chief Information Officer) erhalten. Die Auszeichnung wurde ihm am 5. Confare Swiss CIO & IT-Manager Summit in Zürich verliehen. Die IT-Chefs von Belimed, iba AG, LaFargeHolcim, Pestalozzi Gruppe und Ringier Axel Springer wurden als #TopCIOs 2016 prämiert. Der Swiss CIO Award ist der bedeutendste Branchenpreis und wird vom Weiterbildungsunternehmen Confare in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen EY verliehen.

«Für mich und mein Team bedeutet die Auszeichnung mit dem CIO Award sehr viel. Sie drückt Wertschätzung aus und ist eine Bestätigung unserer überdurchschnittlichen Leistungen von einer neutralen Stelle. Nur mit exzellenten Mitarbeitenden ist es mir gelungen, die AMAG Informatik dahin zu bringen, wo sie heute steht», so Freudiger über die Bedeutung der Auszeichnung. Die Teilnahme am CIO Summit gebe ihm die Chance, sein eigenes Wirken kritisch zu reflektieren und zu validieren sowie zukünftige Massnahmen entsprechend auszurichten.

Top-CIOs 2016
Eine hochkarätige Jury hatte zuvor die Aufgabe, aus zahlreichen Einreichungen die #Top CIOs 2016 auszuwählen. Ausschlaggebend dabei waren verschiedene Managementaspekte, vom strategischen Beitrag zum Unternehmenserfolg bis zum Umgang mit Technologie und dem Führungsstil. Als #TopCIO 2016 wurden Oliver Gilbert (CIO, Belimed Group), Roland Burger (CIO iba AG), Thomas Gläser (Leiter Informatik, Pestalozzi + Co AG), Khushnud Irani (CIO, LafargeHolcim) und Helmut Krasnik (Group CIO, Ringier Axel Springer Media AG) ausgezeichnet.

Die Jury des Swiss CIO Award beurteilt nicht umgesetzte Projekte sondern befasst sich mit dem CIO als Führungskraft im Gesamten. In Zeiten der Digitalisierung setzt nicht mehr die Technologie die Grenze des Machbaren, sondern wie diese im Unternehmen innovativ eingesetzt wird. Es werden daher Aspekte wie Führungsstil, Innovationskraft und Positionierung genauso unter die Lupe genommen wie Strategie und zukunftsorientierte Organisation.

Einreichungen haben Jury überzeugt
Andreas Toggwyler ist Partner und Head IT Risk and Assurance bei EY Schweiz und leitet die Jury, die sich aus hochkarätigen CIOs, Hochschulvertretern und Spezialisten von EY zusammensetzt: «Wir haben erneut eine grosse Zahl an qualitativ hochwertigen Einreichungen erhalten von Grosskonzernen bis KMUs. Die Aufgaben der CIOs werden immer komplexer, und oft spielt die Persönlichkeit einer Führungskraft eine grosse Rolle, ob Projekte gelingen oder nicht. Wir konnten dies bei verschiedenen Unternehmen feststellen. »

Fixpunkt in der Schweizer IT-Landschaft
Rund 150 hochkarätige IT-Entscheider trafen sich beim 5. Confare Swiss CIO & IT-Manager Summit in Zürich. Unter dem Motto «Im Mittelpunkt: Der Mensch» wurde das Paradoxe an der Digitalisierung diskutiert: Mehr Technologie führt dazu, dass der menschliche Faktor in den Vordergrund rückt. Erfahrungsaustausch und Weiterbildung sind wichtige Faktoren, um diesen Wandel zu bewältigen. Der ganztägige Summit bietet als jährlich stattfindender Schweizer IT Treffpunkt von internationalem Format den passenden Rahmen dazu. Unter den zahlreichen Referenten sind hochkarätige IT-Entscheider aus der Schweiz, Österreich und Deutschland.

Der Confare Swiss CIO Award
Michael Ghezzo, Confare-Gründer und Initiator des Swiss CIO Award, erklärt, was hinter der Auszeichnung steckt: «Der CIO Award ist natürlich eine besondere Gelegenheit die eigene Karriere vorwärts zu bringen, doch er ist weit mehr als eine Trophäe. Man verschafft sich einen hervorragenden Überblick über die selbst erreichten Ziele aber auch über die künftigen Handlungsfelder. Die Auszeichnung als Top CIO bietet auf der einen Seite Transparenz für die eigenen Leistungen auf der anderen Seite hat man die Chance von den Besten zu lernen.»

Das Confare CIO Summit
«Die Anforderungen an den CIO sind vielfältig. Noch nie war der Erfahrungsaustausch so wichtig wie jetzt», erklärt Michael Ghezzo. «Das CIO SUMMIT steht wie keine andere Veranstaltung im Zeichen des Erfahrungsaustausches und des Know-how Transfers. Unser Anspruch lautet: Wenn 150 Top Manager zusammenkommen muss nachher irgendetwas anders sein als vorher – Ideen sollen in den Köpfen gepflanzt, Trends und ihre Bedeutung verständlicher gemacht werden.» Erfahrungsaustausch und die Wertschätzung durch den Confare CIO Award wird weiterhin wichtig sein. Der 6. Swiss CIO & IT-Manager Summit ist schon für September 2017 geplant. Einreichungen für den CIO Award sind bis zum 30. Juli 2017 möglich. Die Einreichungsgunterlagen werden ab Sommer 2016 auf www.cioaward.ch zu finden sein. (EY/mc)

Über die globale EY-Organisation
Die globale EY-Organisation ist eine Marktführerin in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Rechtsberatung sowie in den Advisory Services. Wir fördern mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Dienstleistungen weltweit die Zuversicht und die Vertrauensbildung in die Finanzmärkte und die Volkswirtschaften. Für diese Herausforderung sind wir dank gut ausgebildeter Mitarbeitender, starker Teams sowie ausgezeichneter Dienstleistungen und Kundenbeziehungen bestens gerüstet. Building a better working world: Unser globales Versprechen ist es, gewinnbringend den Fortschritt voranzutreiben – für unsere Mitarbeitenden, unsere Kunden und die Gesellschaft.

Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.ey.com.

Die EY-Organisation ist in der Schweiz durch die Ernst & Young AG, Basel, an zehn Standorten sowie in Liechtenstein durch die Ernst & Young AG, Vaduz, vertreten. «EY» und «wir» beziehen sich in dieser Publikation auf die Ernst & Young AG, Basel, ein Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited.

EY Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.