Fintech fino digital setzt auf Informationslogistik von Retarus

Martin Hager
Martin Hager, CEO Retarus. (Foto: Retarus)

München – Gemäss des Zahlungskontengesetzes (ZKG), das auf der europäischen Zahlungskontenrichtlinie basiert, sind Banken ab dem 18. September 2016 gesetzlich dazu verpflichtet, ihren Kunden den Kontowechsel zu vereinfachen. Mithilfe der Messaging Services von Retarus können Unternehmen der Finanzbranche ihre Geschäftskommunikation den neuen rechtlichen Vorgaben entsprechend problemlos umsetzen und profitieren von einer schnellen und sicheren Geschäftskommunikation. So steuert beispielsweise das Fintech-Unternehmen fino digital, das eine Kontowechselhilfe bereitstellt, seine Kommunikationsprozesse über die Retarus-Dienste und bietet somit einen kompletten End-to-End-Prozess, der manuelle Prozesse überflüssig macht.

Laut ZKG sind Banken ab sofort im Falle eines Kontowechsels dazu verpflichtet, dem empfangenden Zahlungsdienstleister regelmässige Buchungen des Kunden, wie Lastschriften oder Daueraufträge, innerhalb gesetzlich vorgegebener Fristen mitzuteilen. Die neue Bank muss dann die entsprechenden Zahlungsempfänger des Kunden benachrichtigen.

Um diese Prozesse erfolgreich zu digitalisieren, hat Retarus in Zusammenarbeit mit fino digital seine etablierten Services an die aktuellen Bedürfnisse der Finanzbranche angepasst. Retarus versetzt fino digital damit in die Lage, eine innovative und durchgehend automatisierte End-to-End-Lösung für den Kontowechsel anzubieten: Der abgebende Zahlungsdienstleister übermittelt die geforderten Umsatzinformationen der letzten dreizehn Monate per Fax an fino digital. Über die Retarus Services werden die Daten dann mithilfe einer leistungsstarken automatischen Texterkennung (OCR-Engine) ausgelesen und in das gewünschte Format konvertiert. Im Anschluss übergibt Retarus automatisiert relevante Informationen samt Originaldokumenten zur weiteren Bearbeitung an fino digital.

Sichere und BaFin-konforme Kommunikation überzeugt
Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von Retarus war für das Fintech-Unternehmen neben der stabilen und störungsfreien Übertragung sensibler Daten ohne Medienbrüche vor allem die Einhaltung regulatorischer Richtlinien. So erfüllt Retarus unter anderem die Richtlinien der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Darüber hinaus sind alle Retarus Dienste PCI-DSS-zertifiziert und entsprechen dem Prüfungsstandard ISAE 3402. Wichtig war fino digital aus Sicherheits- und Compliance-Gründen auch, dass die Datenverarbeitung nach europäischen Datenschutzrichtlinien in den hochsicheren Rechenzentren von Retarus erfolgt.

„Wir von fino möchten unseren Bankkunden einen reibungslosen, automatisierten Service anbieten. Deshalb war uns die Auswahl eines zuverlässigen und in der Branche etablierten Messaging-Dienstleisters sehr wichtig“, sagt Florian Christ, CEO der fino digital GmbH. „Retarus ist für uns der perfekte Partner für die effiziente Abwicklung der komplexen Prozesse, die mit dem ZKG einhergehen.“

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit fino digital. Gemeinsam bieten wir einen kompletten End-to-End-Prozess“, ergänzt Eberhard Rohe, Finanzexperte bei Retarus. „Derzeit beobachten wir bei Fintechs eine gesteigerte Nachfrage unserer BaFin-konformen Services. Als globaler Informationslogistiker bietet Retarus integrationsfähige, flexible Services, die eine sichere und effiziente Geschäftskommunikation ohne Medienbrüche ermöglichen und dabei alle regulatorischen Voraussetzungen des Finanzsektors erfüllen.“ (Retarus/mc)

Über Retarus
Der global führende Messaging-Dienstleister Retarus bietet seit 1992 professionelle Managed Services für die B2B-Kommunikation. Ziel ist eine perfekte Vernetzung der globalen Wirtschaft. Deshalb managt Retarus für Unternehmen weltweit einen sicheren und effizienten Informationsfluss. Die Retarus Lösungen sorgen für Business Continuity durch optimierte Geschäftsprozess-Kommunikation mit maximaler Sicherheit und höchster Performance. Darauf vertrauen tausende Kunden aller Branchen, darunter Adidas, Bayer, Continental, DHL, Honda, Linde, Osram, Puma, Sixt, DZ Bank, Sony und Thomas Cook. 23 der DAX 30 Unternehmen nutzen Messaging Services von Retarus. Auf vier Kontinenten sorgen Retarus Mitarbeiter Tag für Tag für hohe Kundenzufriedenheit durch effiziente Kommunikationsprozesse mit unmittelbarer Erfolgskontrolle.

Retarus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.