Geneva Fintech Association und MENA Fintech Association unterzeichnen Memorandum of Understanding

Sébastien Flak
Sébastien Flak, Präsident des GFA und Direktor der Fintech Solutions bei der Geneva Management Group (GMG).

Genf – Am Abu Dhabi Fintech Festival haben die Geneva Fintech Association GFA und die MENA Fintech Association ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Die Partnerschaft zielt darauf ab, eine Brücke zwischen zwei Regionen zu schlagen, die an der Spitze des wachsenden Bereichs Fintech stehen.

GFA und MFTA teilen die Ziele zur Förderung der Entwicklung neuer Technologien im Bereich der Fintech, zur Unterstützung und Entwicklung der spezifischen Ausbildung sowie zur Verbindung verschiedener internationaler Akteure in diesem Ökosystem. Durch die Organisation von Workshops, Konferenzen oder Rundtischgesprächen positioniert die Allianz beide Verbände als Forum, das für möglichst viele Menschen in beiden Regionen und darüber hinaus zugänglich ist.

Sébastien Flak, Präsident des GFA und Direktor der Fintech Solutions bei der Geneva Management Group (GMG), sagt: „GFA und die Stadt Genf haben sich besonders proaktiv engagiert, um Beziehungen zu wichtigen lokalen und globalen Fintech-Unternehmen zu entwickeln, zu bilden und aufzubauen. Die Kombination der Kräfte mit MENA Fintech wird einen intensiven globalen Dialog ermöglichen, mit dem Ziel, in dieser neuen, bewegten Ära für die Finanzwelt immer einen Schritt voraus zu sein.“

Nameer Khan, Vorsitzender der MFTA: „Der Weg der Vereinigten Arabischen Emirate in den letzten Jahrzehnten war schlicht phänomenal. MENA Fintech ist eine natürliche Erweiterung des Entwicklungsplans für die Region und die Partnerschaft mit der GFA, deren Wurzeln im Finanzbereich Hunderte von Jahren zurückreichen, eine spannende Perspektive. Der Schwerpunkt unserer ausgereiften Pläne mit GFA liegt auf Enablement und der Schaffung einer so genannten Fintech Trade Bridge. Wir freuen uns auf eine fruchtbare und innovative Partnerschaft, die als Game Changer neue Trends setzen wird.“

Die Partnerverbände haben sich darauf geeinigt, als Initialveranstaltung im ersten Quartal 2020 eine TOKEN NIGHT in Genf durchzuführen. Sie orientiert sich am Modell der renommierten TOKEN NIGHTS, die in der MENA-Region organisiert werden. Sie ziehen Unternehmer, Start-ups und Fintech-Experten an, die wertvolle Erkenntnisse über neu aufkommende Trends in der Fintechbranche austauschen. (GFA/mc)

Geneva Fintech Association
MENA Fintech Association

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.