Google dringt mit Zukauf tiefer in Yahoo-Domäne vor

Larry Page

Google-CEO Larry Page.

Mountain View – Der Internetkonzern Google verstärkt sein Geschäft mit grafischer Onlinewerbung. Google kauft dazu den Spezialisten Admeld. Nach Angaben des «Wall Street Journal» hat die Übernahme ein Volumen von annähernd 400 Millionen Dollar, womit es die sechstgrösste in der Firmengeschichte sei. Google nannte am Montag im Firmenblog keine finanziellen Details.

Google baut sein Geschäft mit sogenannter Display-Werbung seit einiger Zeit aus und stösst damit immer tiefer in ein Gebiet vor, das bislang als Domäne des Internet-Urgesteins Yahoo galt. Auch das soziale Netzwerk Facebook verkauft grafische Werbeanzeigen. Googles Stärke dagegen liegt in den Textanzeigen, die zu Suchergebnissen erscheinen. (awp/mc/ps)

Admeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.