HTW Chur: «Digitale Transformation als Chance für Graubünden?»

Patrick Warnking
Patrick Warnking, Country Director von Google Schweiz. (Foto: Google Schweiz)

Chur – Die digitale Transformation verändert Unternehmen, Arbeitsmärkte und unsere Gesellschaft – global, national und regional. Entscheidend für eine erfolgreiche digitale Transformation sind leistungsstarke Netze, engagierte und kompetente Menschen und eine offene Kooperationskultur innerhalb von Unternehmen und zwischen Organisationen. Diese Transformation bedingt auch andere Berufskompetenzen. So ist der Zugang zu Talenten entscheidend für einen erfolgreichen Umbau.

Periphere Regionen bekunden oft Mühe qualifizierte Arbeitskräfte zu finden. Neue Kommunikationsmittel jedoch bieten die Möglichkeit, räumliche Barrieren einfacher zu überwinden. Welche Chancen und Risiken stellt die digitale Transformation für den Kanton Graubünden dar? Was können die Bewohnerinnen und Bewohner, Unternehmungen und die öffentlichen Institutionen unternehmen, damit dieser Wandel erfolgreich bewältigt werden kann?

Diesen Fragen geht der anstehende 12. Gesprächskreis zur Wirtschaftspolitik nach. Der Anlass besteht aus zwei Teilen. Zunächst findet eine Expertenrunde (16:00 bis 17:30 Uhr, Aula HTW Chur) mit Fachleuten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zum Thema «Handlungsbedarf angesichts der digitalen Transformation» statt. Im kleinen Kreis bilden kurze Inputreferate die Diskussionsgrundlage für einen fachspezifischen Austausch, moderiert durch Werner Hediger, Zentrum für wirtschaftspolitische Forschung (ZWF), HTW Chur. Das Detailprogramm:

  • «Wo ist die Wirtschaftspolitik gefordert?», Einführung, Peter Moser, Zentrum für wirtschaftspolitische Forschung (ZWF), HTW Chur
  • «Breitbanderschliessung in Graubünden: Bedürfnisse, Stand und Handlungsbedarf», Inputreferat, Jon Erni, MiaEngiadina
  • «Welche Kompetenzen werden wichtiger, welche weniger?», Inputreferat, Rolf Iten, Infras

Im Zentrum des öffentlichen Anlasses (18:00 – 20:00 Uhr, Aula HTW Chur) steht das Referat des Leiters von Google Schweiz, Patrick Warnking, gefolgt von einer Podiumsdiskussion. Diese wird moderiert von Peter Moser, Zentrum für wirtschaftspolitische Forschung (ZWF), HTW Chur. Das Detailprogramm:

  • Begrüssung und Einführung, Brigitta M. Gadient, Präsidentin Hochschulrat, HTW Chur
  • «Graubünden: Mensch und Natur im Mittelpunkt der digitalen Transformation», Referat, Patrick Warnking, Country Director, Google Switzerland
  • Podiumsdiskussion zu den Chancen und Risiken der digitalen Transformation für Graubünden. Die Diskussionsteilnehmenden sind:
    Marcus Caduff, Regierungsrat, Kanton Graubünden
    Rudolf Minsch, Chefökonom, Economiesuisse
    Urs Müller, Leiter, GRITEC AG
    Lilian Ladner, Initiatorin i-Camps, Pädagogische Hochschule Graubünden

Veranstaltungsinformationen
Datum: Dienstag, 2. April 2019
Zeit: 16.00 – 20.00 Uhr
Ort: Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Pulvermühlestrasse 57, 7004 Chur

Die Teilnahme an der öffentlichen Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erwünscht: htwchur.ch/zwf/gespraechskreis

HTW Chur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.