hybris: Strategie-Workshop e.Fashion Lounge

Markus Wenger

Markus Wenger, Country Manager Schweiz bei hybris.

Zug – hybris und das Media Economics Institut öffnen erstmals den Vorhang für ihren Strategie-Workshop e.Fashion Lounge zur Zukunft der Online-Mode. Die Auftaktveranstaltung findet am 28. November 2012 in der Weinkellerei Malkasten in Düsseldorf statt und bietet Experten und Entscheidern aus der Fashion-Branche anhand von fundierten Fachvorträgen und Best Practices Erfolgsstrategien für ihren Handel.

Nach den vielfältigen Fachvorträgen haben die Teilnehmer die Gelegenheit, mit anderen Modeexperten in Kontakt zu treten und ihre Erfahrungen im Bereich des Fashion Commerce auszutauschen. Die e.Fashion Lounge dient dazu, aktuelle Trends im E-Commerce und Multichannel-Marketing zu vermitteln und mit der Branche über die neuesten Fachthemen zu diskutieren. Eines der zahlreichen Highlights der e.Fashion Lounge ist der Vortrag von Prof. Dr. Niklas Mahrdt, Gründer des Media Economics Instituts und Professor für Medienwirtschaft an der Rheinischen Fachhochschule in Köln. Der Experte für E-Commerce wird unter anderem die Ergebnisse des Updates 2012 seiner E-Fashion Studie bekannt geben. Auf Basis der Studienergebnisse zeigt Prof. Dr. Mahrdt den Entscheidern aus den Bereichen E-Commerce, Online-Retail und -Marketing in Modeunternehmen Handlungsempfehlungen auf, um sowohl bestehende Online-Angebote zu optimieren als auch erste Schritte in Richtung Cross-Channel-Vernetzung anzugehen.

Wachstumsperspektiven und Cross-Channel-Optimierungsmöglichkeiten
„Gerade in der Modebranche ist der Wettbewerbsdruck sehr gross“, so Prof. Dr. Mahrdt. „Ich möchte den Modeunternehmen mit meinem Vortrag Wachstumsperspektiven und Cross-Channel-Optimierungsmöglichkeiten aufzeigen, mit denen sie stets am Puls der Zeit sein können. Denn es steckt jede Menge Innovationskraft in dieser Branche, die eigentlich nur darauf wartet, sich online, mobile und kanalübergreifend zu entfalten.“ „Der von Media Economics und uns gemeinsam veranstaltete Strategie-Workshop e.Fashion Lounge trifft den Nerv der Zeit. Denn gerade für Kunden der Modebranche – eine Branche, die laut aktuellen Zahlen vom bvh die umsatzstärkste Warengruppe im interaktiven Handel ist – gibt es keine losgelösten Kanäle mehr. Vielmehr sehen sich die Händler einem Multichannel-Nutzungsverhalten der Kunden gegenüber gestellt“, erklärt Markus Wenger, Country Manager Schweiz bei hybris. „Mit der e.Fashion Lounge möchten wir Händlern aus der Fashion-Branche neue Ideen, bewährte Lösungsansätze und ganzheitliche Strategien für einen erfolgreichen Multichannel-Handel vermitteln.“ (hybris/mc/hfu)

  • Die vollständige Agenda des e.Fashion Lounge Workshops sowie ein Anmeldeformular sind erhältlich unter http://efashion-lounge.com.

Informationen über hybris
hybris unterstützt Unternehmen dabei, mit ihren Kunden über alle Kanäle und Interaktionspunkte hinweg – online und offline – durchgängig, einheitlich und effektiv zu kommunizieren und so mehr Produkte, Dienstleistungen und digitale Inhalte zu verkaufen. hybris liefert “OmniCommerce™”: modernes Master Data Management und einheitliche Commerce-Prozesse, die Unternehmen eine umfassende Sicht auf ihre Kunden, Produkte und Bestellungen ermöglichen. Gleichzeitig profitieren die Kunden von einem nahtlosen Einkaufserlebnis. Die hybris Omni-Channel Software basiert auf offenen Standards, ist flexibel erweiterbar, global einsetzbar und zeichnet sich durch geringe Betriebskosten aus. Von den führenden Analysten als „Leader“ positioniert, zählt hybris zu den Top 3 der Branche. hybris bietet seine Lösung als lokale Installation, On-Demand, sowie als Managed-/Hosted-Service an. Unternehmen jeder Grösse profitieren dadurch von maximaler Flexibilität. Mehr als 400 Kunden setzen bereits auf hybris, darunter bedeutende Marken wie Coca-Cola, Conrad, Douglas, Hornbach, Iomega, Kaiser+Kraft, Levi‘s, Lufthansa, Nikon, P&G, Rexel und Toys”R”Us. In der Schweiz sind es Unternehmen wie Nespresso, Freitag, Migros, Victorinox, Möbel Pfister und V-Zug. hybris ist mit Niederlassungen in 15 Ländern weltweit vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.