Internationales Testinstitut SE Labs zeichnet ESET Endpoint Security aus

Internationales Testinstitut SE Labs zeichnet ESET Endpoint Security aus
ESET-CEO Richard Marko. (Foto: ESET)

Jena – Der europäische IT-Sicherheits-Hersteller ESET setzt seine Erfolgsgeschichte mit einer weiteren internationalen Auszeichnung fort. Das britische Testinstitut SE Labs verlieh ESET Endpoint Security den AAA-Award. Am renommierten Vergleichstest «Q3 Enterprise Endpoint Protection» nahmen neun Lösungen der führenden Anbieter teil.

SE Labs ist ein unabhängiges Testunternehmen mit Sitz in London. Regelmässig untersuchen die Spezialisten Produkte und Dienstleistungen, die Sicherheit von Informationstechnologien anbieten. Das Testinstitut analysierte zwischen Juli und September 2020 neun Endpoint-Security-Lösungen, inwieweit diese in Echtzeit Gefahren aus dem Internet erkennen und abwehren. ESET Endpoint Security erhielt eine Gesamtbewertung von 1.13, die zweithöchste Bewertung aller getesteten Security-Produkte.

Die Sicherheitslösung überzeugt die Analysten mit einem ausgezeichneten Virenschutz und hochmoderner Netzwerksicherheit. Im Rahmen des Testprozesses musste die Software eine Mischung aus gezielten Angriffen sowie realen E-Mail- und webbasierten Bedrohungen abwehren. Die Ergebnisse zeigen, dass die ESET-Lösung effektiv bösartige URLs blockiert, Exploits abwehrt und legitime Anwendungen und Websites korrekt klassifiziert.

Jiri Kropáč, Leiter der Threat Detection Labs bei ESET, sagt: «ESET Endpoint Security bietet unseren Kunden den bestmöglichen Schutz. Die Auszeichnung mit dem AAA-Rating von SE Labs ist der Beweis dafür. Wir passen unsere Technologie ständig an und entwickeln sie weiter. So können wir ein ausgewogenes Verhältnis zwischen hochmoderner Erkennung, Prävention und Perfomance gewährleisten.» (ESET/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.