Intersys steigert Umsatz erneut

Intersys steigert Umsatz erneut
Adrian Hutzli, CEO von Intersys. (Bild: Intersys)

Zuchwil – Das Entwicklungsunternehmen für Individual-Software Intersys konnte im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 10 Prozent auf 7,3 Millionen Franken steigern. Die Ebit-Marge (Gewinn vor Abgaben und Steuern) lag auch 2020 auf branchenüblichem Niveau. Das Unternehmen beschäftigte zum Jahresende 45 Mitarbeitende und hat damit gegenüber dem Vorjahr 4 neue Stellen geschaffen.

«Wir freuen uns, dass wir auch im vergangenen Geschäftsjahr einen Zuwachs verzeichnen konnten», sagt Adrian Hutzli, CEO von Intersys. «Dies verdanken wir nicht zuletzt einer Intensivierung der Digitalisierungsvorhaben, die wir bei unseren Kunden feststellen konnten.» Das Unternehmen hat beispielsweise den Datenservice für die schweizweiten Notrufe für Festnetz und mobile Verbindungen realisiert.

Strategische Veränderungen zahlen sich aus
Dass die Steigerung trotz des in der Branche andauernden Fachkräftemangels möglich war, führt Hutzli nicht zuletzt auf strategische Veränderungen der vergangenen Jahre zurück. Zum einen hatte Intersys im Jahr des Amtsantritts Hutzlis als CEO vor drei Jahren die Entwicklungskapazitäten um Nearshoring-Ressourcen erweitert, dabei die direkten Kundenkontakte aber weiterhin aus der Schweiz gepflegt. «Ohne diese Alternative zu hiesigen Entwicklungsteams wäre ein weiteres Wachstum schwieriger umzusetzen gewesen. Dabei galt es aber immer, auch innerhalb des Schweizer Teams das Wissen weiter auf- und auszubauen.»

Zum anderen hat Hutzli in den letzten Jahren die Ressourcen und das Know-how im Bereich Business Process Outsourcing ausgebaut, und das Team hat dabei wertvolle konkrete Projekterfahrungen sammeln können. «Dieser Know-how-Aufbau mit Projekten zur Digitalisierung und Auslagerung von Teilen der Ablauforganisation von Unternehmen und die Erweiterung der Entwicklungskapazitäten in Osteuropa tragen nun ihre Früchte», sagt er. (Intersys/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.