Komplexitätsfalle Cloud Computing

John Van Siclen

John Van Siclen, General Manager von Compuware APM.

Neu-Isenburg – Keine Frage, Cloud Computing ist auf dem Vormarsch. Schon heute hängen 44 Prozent aller Händler-Websites vom Amazons Cloudplattform EC2 ab. Dazu steigt der Anteil an Online-Inhalten von Drittanbietern (CDN) stetig weiter an. Und auch Big Data steht nicht mehr zu Wahl, sondern ist bereits Wirklichkeit. Nach Erhebungen von Deloitte werden bis Ende des Jahres schon über 90 Prozent der Fortune 500 Unternehmen Big Data Initiativen auf den Weg gebracht haben.

„Die Applikationslandschaft ändert sich rasant und umfasst neue native mobile Anwendungen, eine explodierende Anzahl von Cloud-Services und flexiblen Cloud-Infrastrukturen. Gleichzeitig fordern die Fachabteilungen immer mehr Anwendungsfunktionen noch schneller auf den Markt zu bringen“, sagt John Van Siclen, General Manager von Compuware APM. Julie Craig, Research Director at Enterprise Management Associates, ergänzt: „Das bedeutet, dass Unternehmen jetzt nach dem Einsatz von privaten Clouds zunehmend öffentliche und hybride Cloudlösungen nutzen. Gleichzeitig wird Big Data immer mehr zum festen Bestandteil von Anwendungen. Unternehmen brauchen grosse Datenmengen für Geschäftsuntersuchungen, Entscheidungsunterstützung und viele andere wichtige Datenanalysen.“

Fehlersuche wird zur extremen Herausforderung
Aber: Die Vielzahl der Cloud-Services und Big Data-Anwendungen bringen viele Performance-Probleme und -Engpässe, die gegenwärtig verteilte Anwendungen heimsuchen. Denn das Gesamtvolumen der Daten wird immer grösser, deswegen wird auch die Fehlersuche zur extremen Herausforderung. Um die Analysegeschwindigkeit zu erhöhen und Echtzeitergebnisse darzustellen, braucht man einen neuen Ansatz für Application Performance Management (APM). „Die Applikationsmanagement-Systeme der neuen Generation von Compuware unterstützen grosse skalierbare Architekturen und die dynamische Ressourcen-Allokation. Die Lösung ist dabei für unterschiedliche Clouds wie Azure, EC2 und VMware geeignet“, so John Van Siclen abschliessend. (Compuware/mc/ps)


Quelle: Compuware

Compuware Corporation – The Technology Performance Company
Compuware APM® (Application Performance Management) ist die führende Software-Lösung zur Performance-Optimierung von IT-Anwendungen aller Art – egal ob lokal, webbasiert, mobil, gestreamt oder aus der Cloud. Compuware APM deckt als einzige Lösung im Markt die gesamte Anwendungslieferkette einheitlich aus der Endanwenderperspektive ab, beginnend beim internetfähigen Tablet, Smartphone oder Desktop-Rechner über die Cloud bis zum Rechenzentrum. Compuware APM unterstützt Kunden bei der proaktiven Problemlösung und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zu höherer Kundenzufriedenheit, zur schnelleren Einführung neuer Software-Funktionen und zur Kostensenkung beim Management von IT-Anwendungen. Die Grundlage dafür bilden fortschrittliche Analysemöglichkeiten und automatisierte APM-Prozesse.
Mit über 4.000 Kunden weltweit zählt Compuware zu den Marktführern im „Magic Quadrant for Application Performance Monitoring“. Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.