McAfee geht für mehr als 14 Mrd Dollar an Finanzinvestoren

McAfee geht für mehr als 14 Mrd Dollar an Finanzinvestoren

San Jose – Eine Gruppe von Finanzinvestoren kauft den IT-Sicherheitskonzern McAfee für eine zweistellige Milliardensumme. Die Beteiligungsgesellschaften, unter anderen Advent und Permira, zahlten 26 US-Dollar je Aktie, wie McAfee am Montag mitteilte. Der Konzern werde damit inklusive Schulden mit mehr als 14 Milliarden US-Dollar (12,1 Mrd Euro) bewertet.

Die Transaktion soll in der ersten Jahreshälfte 2022 abgeschlossen werden. Die Investoren planen, McAfee von der Börse zu nehmen. Das Unternehmen soll sich dann auf Sicherheitsanwendungen für Privatkunden fokussieren.

Die 26 Dollar je Aktie entsprächen einem Aufschlag von rund 22,6 Prozent zum Schlusskurs vom 4. November, also bevor Übernahmespekulationen in den Medien aufgekommen seien. Am Freitag waren die Aktien nach einem Bericht des «Wall Street Journal» um rund ein Fünftel auf 25,46 Dollar nach oben geschnellt. Zum Wochenstart kosteten sie vorbörslich zuletzt knapp 25 Dollar.

Gründer im März verstorben
McAfee gilt als einer der Pioniere der IT-Sicherheitsbranche und ist nach dem exzentrischen Gründer John McAfee benannt. Gegen den 75-Jährigen Antiviren-Guru hatten US-Justizbehörden am 6. März 2021 eine Anklage wegen angeblichen Betrugs mit Kryptowährungen und Verschwörung zur Geldwäsche erhoben. John McAfee starb im Juni dieses Jahres in Haft in Spanien. (awp/mc/pg)

McAfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.