Swisscows will ein ernsthafter Konkurrent von Google werden

Swisscows will ein ernsthafter Konkurrent von Google werden

Zürich – Die 2014 gestartete Suchmaschine Swisscows will Google Parole bieten und eine ernst zu nehmende Konkurrenz werden. Wie das funktionieren soll, beschreibt der CEO von Swisscows.

Von Andreas Wiebe, CEO Swisscows

Bevor wir die Fakten anschauen, müssen wir erst einmal verstehen, wie eine Suchmaschine funktioniert. Anhand einer Grafik versuchen wir die Funktion einer Suchmaschine zu beschreiben: sobald ein User eine Suchanfrage startet, geht die Anfrage an die Datenbank, den so genannten Index. Dieser Index wird in einem Datacenter gespeichert. Der Index besteht aus verschiedenen Informationen, meistens Webseiten bzw. dem Content der Webseiten. Diese Informationen werden von einem Crawler über das Internet geholt und in den Servern der Suchmaschine gespeichert. Der Crawler aktualisiert natürlich immer wieder den Index, sobald die Informationen verändert werden.

Derzeit gibt es weltweit vier Suchmaschinen, die das gesamte Konzept (Crawler, Index, Datacenter) einer Suchmaschine in sich vereinen: Google, Bing, Yandex und Baidu.  Nun drängt auch Swisscows in diese Kategorie der Suchmaschinen-Superlative. Die Suchmaschine Swisscows besitzt alle diese Technologien und ist bereits dabei das Internet zu crawlen. Die Suchmaschine Swisscows gehört dem Unternehmen Hulbee. Bereits seit Jahren bietet Hulbee für die Industrie das Produkt «Enterprise Search», dessen Aufgabe es ist, Daten innerhalb eines Unternehmens zu finden. Alle bereits erwähnten Technologien wie Crawler und Index sind also bereits vorhanden. Die eigenen Server der Swisscows stehen nachweislich in dem Swiss Fort Knox in den Schweizer Alpen https://swisscows.ch/de/datacenter.

Nun liegt es tatsächlich auf der Hand, dass Swisscows zu einem neuen Google werden kann. Die Schweizer Suchmaschine Swisscows fügt hier die innovative Semantische Technologie hinzu und ist dadurch eine intelligente Suchmaschine der neuen Generation und lässt somit Google alt aussehen. Diese Story erinnert an die Zeit als Yahoo der grösste Suchmaschinen Anbieter war und Google erst seine Anfänge genommen hat. Google bot damals Yahoo seine innovative Suchtechnologie an – Yahoo hat abgelehnt und nun weiss die heutige Generation gar nicht mehr wer Yahoo ist.

Wie sieht es aber mit den anderen Google Alternativen wie z.B. DuckDuckgo, Startpage, Qwant usw. aus? Nun, diese nutzen den Index von Google oder Bing. Mit anderen Worten: Wenn Bing oder Google die Dienste nicht mehr anbieten werden, wird es auch keine Alternativen mehr geben.

Die Datensicherheit bekommt internationale Wichtigkeit und gibt Swisscows weiterhin die Möglichkeit, User zu gewinnen. Sie haben zwar nicht die Reichweite wie Google, jedoch ist ein Wachstum bereits jetzt bemerkbar und wird in Zukunft mit Sicherheit stärker werden. Wohl bemerkt, nicht nur die Nutzer sind hier die Basis, sondern die Fähigkeit eine Technologie zu besitzen, erst dann die Anzahl der Nutzer.


Swisscows ist ein Projekt der Hulbee AG. Hulbee AG ist ein Schweizer Technologie Unternehmen und forscht im Bereich der künstlichen Intelligenz. Dabei konzentriert sich Hulbee AG auf die Informationsanalyse und -suche. Die Anzahl Dokumente und Informationen steigen in Unternehmen fortlaufend an, so dass viele Informationen nur unstrukturiert und chaotisch abrufbar sind – ein nicht zu unterschätzender Wert an Wissen, der Gefahr läuft, verloren zu gehen. Hulbee AG ist bereits durch die datensichere Suchmaschine Swisscows bekannt, die Hulbee Enterprise Search ist unter www.hesbox.com erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.