Neue Lösungen von EMC für intelligentes, cloud-basiertes Content Management

Joe Tucci
EMC-CEO Joe Tucci.

EMC-CEO Joe Tucci.

Zürich – Die EMC Information Intelligence  Group (IIG) hat auf ihrer Anwenderkonferenz Momentum in Wien eine Reihe von neuen Lösungen und Produkten vorgestellt. Die weitere Optimierung der Produkte für den sicheren Einsatz in der Cloud stand bei der Überarbeitung des Portfolios im Vordergrund.

Zu den neuen Lösungen gehören:

  • EMC Documentum Platform 7.0: Die neue Version 7.0 der EMC Documentum Plattform lässt sich dank des EMC eCelerated Management Systems schneller und einfacher in VMware-Umgebungen installieren. Die integrierte Suchmaschine EMC Documentum xPlore wurde weiter verbessert. Sie bietet nun Thesaurus-Unterstützung, automatische Indizierfunktionen, integrierte Inhaltsanalyse und eine überarbeitete Navigation. Ausserdem wurde die Speicher- und Ressourcenverwaltung weiter optimiert: Documentum 7.0 benötigt je nach Einsatzszenario bis zu 55 Prozent weniger Speicher sowie bis zu 50 Prozent weniger Prozessorleistung und kann User-Anfragen dabei drei- bis fünfmal schneller verarbeiten.
  • EMC Documentum xCP 2.0: xCP verbindet Funktionen für das Enterprise Content Management und das Management von Geschäftsprozessen. Die neue Version 2.0 ermöglicht einen besseren Einsatz in Cloud-Umgebungen wie EMC OnDemand und bietet eine höhere Produktivität. Hierzu wurde die Bedienerführung weiter verbessert, sodass Anwender innerhalb eines Geschäftsprozesses immer Zugriff auf die notwendigen Informationen haben. Für mobile Anwender steht auch ein Client für das Apple iPad zur Verfügung.
  • EMC Captiva 7.0: Papierdokumente, Faxe und andere Inhalte lassen sich mit Captiva 7.0 für den Unternehmenseinsatz digitalisieren. Intelligente Funktionen vereinfachen und beschleunigen die Dokumentenerfassung. Dazu gehört zum Beispiel der neue Desktop-Client Captiva Desktop, der sich frei konfigurieren und so an unterschiedliche Aufgaben anpassen lässt. Captiva 7.0 unterstützt die folgenden Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, brasilianisches Portugiesisch, Russisch, vereinfachtes Chinesisch, Japanisch sowie Koreanisch.
  • EMC Document Sciences xPression 4.5: Diese Lösung zur Korrespondenzverwaltung erleichtert die Kundenkommunikation über unterschiedliche Kanäle und Medien. Die neuen Version Document Sciences 4.5 wurde stärker in Microsoft Word integriert, um die Korrespondenz über mehrere Kommunikationskanäle weiter zu vereinfachen. IT-Abteilungen profitieren ausserdem von neuen Verwaltungs- und Kontrollfunktionen. Regelbasierte Vorlagen ermöglichen es nun, Inhalte und deren Formatierung besser an unterschiedliche Kanäle anzupassen.
  • EMC Documentum Information Rights Management (IRM) 5.1: Der sichere mobile Zugriff auf Informationen innerhalb und ausserhalb der Unternehmens-Firewall wird durch dieses System ermöglicht. Mit Documentum IRM 5.1 erhalten iPad- und iPhone-Nutzer Zugriff auf IRM-geschützte Inhalte. IRM ist vollständig in die Documentum Plattform eingebunden und ermöglicht auch den Zugriff auf gemeinsam genutzte Dateien und andere Systeme für das Enterprise Content Management.
  • EMC SourceOne File Intelligence 4.7: Hiermit können Kunden in den Unternehmenssystemen verteilte Inhalte identifizieren, beurteilen, klassifizieren und verwalten. SourceOne File Intelligence 4.7 ist Teil der EMC Pervasive Governance Lösungsfamilie. Die neue Version 4.7 bietet eine höhere Leistungsfähigkeit, Skalierbarkeit und kann auch für andere Datenquellen im Unternehmen verwendet werden.
  • EMC Source One eDiscovery – Kazeon 4.7: Dieses System zur frühzeitigen Fallanalyse vereinfacht die Zusammenarbeit zwischen Rechts-, Compliance- und IT-Abteilung. Es ermöglicht die Erkennung, Erfassung und sichere Archivierung kritischer Informationen aus unterschiedlichen Quellen. Mit der neuen Version 4.7 können Unternehmen ihre Prozesse zur frühzeitigen Fallanalyse beschleunigen und die damit verbundenen Kosten um 50 Prozent senken.
  • EMC Syncplicity Connector for Documentum: Unternehmen können mit diesem Konnektor die Verteilung von Inhalten aus Documentum an Anwender und ihre Geräte automatisieren. Entwicklern steht der xCP Designer zur Verfügung, um Applikationen zu erstellen, anzupassen und zu verteilen, die Inhalte aus Documentum Systemen automatisch oder manuell über Syncplicity bereitstellen. Ausserdem wurde Syncplicity Mobile 2.0 für Apple iOS angekündigt.

„Kunden suchen zunehmend nach integrierten Lösungen, mit denen sie ihre unstrukturierten Informationen über den gesamten Lebenszyklus hinweg verwalten können. Es gibt ein wachsendes Bewusstsein für die Notwendigkeit, den Mehrwert von Datenbeständen in allen Phasen dieses Lebenszyklus zu maximieren – von der gemeinsamen Erstellung und Nutzung von Inhalten über die intelligente Auswertung von Inhalten, um Geschäftsprozesse voranzutreiben bis hin zur Suche und Governance. Ausserdem erkennen immer mehr Unternehmen die Vorteile einer integrierten Lösung von nur einem Hersteller.“
Melissa Webster, Program Vice President, Content & Digital Media Technologies

EMC stellte auf der Momentum ausserdem weitere Branchenlösungen vor. EMC Documentum for Life Sciences eTMF beschleunigt und vereinfacht klinische Studien in den Biowissenschaften. Die EMC Documentum Engineering Plant and Facilities Managment Solution 1.7 hilft Betreibern grosser Anlagen und Managern grosser Planungs- und Bauvorhaben beim Erstellen, Teilen und Aktualisieren der notwendigen technischen Dokumente.

„Die Information Intelligence Group konzentriert sich darauf, ihre Kunden bei der Transformation ihrer IT und ihres Geschäftsbetriebes zu unterstützen. Hierzu setzen wir auf Cloud-Lösungen, die Informationen mit den Arbeitsprozessen verbinden. Die Innovationen der aktuellen Produktvorstellungen helfen uns, diese Entwicklung weiter zu beschleunigen.“
Rick Devenuti, President, Information Intelligence Group

Über EMC
EMC unterstützt mit seinen Technologien und Lösungen Firmen dabei, den maximalen Nutzen aus ihrem Informationsbestand zu ziehen. Dabei hilft EMC Organisationen von der Entwicklung über den Aufbau bis hin zur Verwaltung von flexiblen, skalierbaren und sicheren Informationsinfrastrukturen – die zukünftig vollständig virtualisiert sein werden. EMC ist in der Schweiz in Zürich (Hauptsitz), Bern und Gland/VD vertreten. Weitere Informationen über EMC finden sich unter: www.emc2.ch.

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.