nexellent stellt Fleurop-Interflora Europe die gesamten IT-Services zur Verfügung

nexellent stellt Fleurop-Interflora Europe die gesamten IT-Services zur Verfügung

Stefan Peter, Managing Partner von nexellent.

Glattbrugg – Das weltweit tätige Unternehmen Fleurop-Interflora Europe ist seit Jahrzehnten bekannt als Versandunternehmen für Blumen. Jährlich werden mehr als eine Million Aufträge abgewickelt. Verantwortlich für die reibungslose technische Abwicklung ist das Rechenzentrum von nexellent in Glattbrugg. 

Wenn ein wunderbarer Strauss roter Rosen, gestern bestellt in Amsterdam, heute Abend noch in Zürich erwartet wird, wenn ein herbstlicher Blumenstrauss mit Grusskarte, heute beauftragt in Basel, morgen spätestens um 11 Uhr in New York ausgeliefert sein soll, dann laufen diese Bestellungen seit kurzem über das nexellent-Rechenzentrum in Glattbrugg. Entscheidend für den Erfolg von Fleurop-Interflora Europe ist die Verfügbarkeit der gesamten IT-Services. Da immer mehr Bestellungen über das Internet erfolgen, muss die Plattform von Fleurop-Interflora an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr verfügbar sein. Allein rund um den Valentinstag werden bis zu zehn mal mehr Bestellungen abgewickelt als an anderen Tagen.

Fleurop-Interflora Europe vertraut dem Know-How von nexellent
Seit fast einem Jahr vertraut Fleurop-Interflora Europe auf den Ansatz einer „Private Cloud“. Diese Lösung passt die erforderlichen IT-Infrastrukturen dynamisch dem effektiven Bedarf an und stellt sie über ein Netzwerk zur Verfügung. Die Verantwortung für die gesamte Technik übertrug Fleurop-Interflora Europe nach einer längeren Evaluation der in Glattbrugg ansässigen nexellent, da der vormalige ausländische Anbieter die qualitativen Anforderungen nicht erfüllte. Dabei entschied sich Fleurop-Interflora Europe für eine Lösung „Infrastructure-as-a-Service“ im Rahmen eines „Private Cloud-Models“.

Inhaltlich und technisch überzeugend
Das realisierte Konzept beinhaltet die dynamische Zuordnung und Verwaltung von Netzwerk-, Storage- und Rechenressourcen für die Web-Plattform von Fleurop-Interflora Europe. Die gesamte Infrastruktur wird hierbei in zwei geografisch getrennten Rechenzentren innerhalb einer „privaten Wolke“ betrieben, u.a. auch, um das Risiko eines Systemabsturzes zu minimieren. Damit konnte nexellent die stetige Verfügbarkeit der Dienstleistungen garantierten. Ein spezielles Monitoring überwacht die Prozesse, gibt Auskunft über die Verfügbarkeit von Servern oder Netzwerk und informiert über Abläufe und Prozesse bis tief in die Applikation hinein. Diese Lösung erlaubt es Fleurop-Interflora Europe, alle Vorgänge detailliert zu überwachen und gegebenenfalls sofort reagieren zu können.

Bessere Dienstleistung zu niedrigerem Preis
Finanziell hat sich die Umstellung für Fleurop-Interflora Europe gelohnt. Heute ist Fleurop-Interflora Europe jederzeit genau im Bild, welche finanziellen Aufwendungen zu erwarten sind. Bereits nach weniger als einem Jahr steht fest, dass die Kosten mit nexellent wesentlich gesunken sind. Dies obwohl Fleurop-Interflora Europe die Qualität ihrer Dienstleistung durch den Einsatz von state-of-the-art Technologien deutlich steigern konnte. Stefan Iseli meint dazu: „Mit der heutigen Lösung von nexellent sind wir sehr zufrieden. Wir können damit unsere Dienstleistungen permanent optimieren. Und dies erst noch zu deutlich tieferen Kosten.“

Im Überblick

  • Die IT-Kosten sind gesunken. Sie sind heute klar und transparent kalkulierbar.
  • Die Dienstleistungsqualität nahm zu.
  • Geschäftskritische Leistungsmerkmale wie Verfügbarkeit, Leistung on demand, Flexibilität, Skalierbarkeit und Support sind immer auf dem neusten Stand.
  • Die Gefahr von Systemabstürzen ist dank der redundanten Lösung deutlich gesunken.
  • Fleurop-Interflora Europe kann sich auf die Weiterentwicklung der Webapplikation fokussieren.

(nexellent/mc/hfu)

Fleurop-Interflora Europe
Damit Blumensträusse auch über Kontinentaleuropa hinaus vermittelt werden können, ist die europäische Fleurop-Interflora Europe-Organisation mit ihren amerikanischen und englischen Schwestergesellschaften zur weltumspannenden Interflora-Gruppe zusammengeschlossen. Weltweit zählen über 50’000 Blumenfachgeschäfte in mehr als 150 Ländern dazu, womit Fleurop-Interflora Europe – in Niederlassungen gemessen – eine der grössten Detailhandelsorganisationen der Welt sein dürfte. In der Schweiz gibt es rund 430 Partnergeschäfte Fleurop-Interflora Europe. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte Fleurop-Interflora Europe einen Gesamtumsatz von mehr als 33 Millionen Schweizer Franken inkl. Blumengutscheinen und Servicegebühren. Im Jahr 2011 betrug der durchschnittlich erzielte Bruttowert pro Auftrag in der Schweiz (Blumenwert inkl. Servicegebühr) CHF 90.25 (Vorjahr CHF 88.00 ). Von den direkt verkauften Aufträgen wurden 83.6% via Internet bestellt, 9.3% via Telefon und 7.1% wurden im Firmen- bzw. Grosskundenbereich generiert. Der Verkauf via Internet wies gegenüber dem Vorjahr ein Wachstum von +1.1% auf und stellte ein Rekordergebnis dar.

nexellent
mit Sitz in Glattbrugg ist ein Schweizer ICT Service Provider. Seit 2004 versorgt das Unternehmen Geschäftskunden mit zukunftsweisenden Kommunikationslösungen (Infrastructure-as-a-Service). Das innovative und modular aufgebaute Dienstleistungsspektrum umfasst mehrere Datacenter mit Colocation & Housing-, Server & Cloud- und Netzwerk-Dienstleistungen und wird höchsten Ansprüchen an Sicherheit, Verfügbarkeit und Servicequalität gerecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.