Privera: Swisscom IT Services neuer Outsourcing-Partner

Ueli Dietiker

Ueli Dietiker, stv. CEO der Swisscom, leitet Swisscom IT Services bis zur Regelung der Nachfolge von Eros Fregonas. (Foto: Swisscom)

Zürich – Swisscom IT Services übernimmt die gesamte IT-Infrastruktur des Immobiliendienstleisters Privera. Der Vertrag wird auf drei Jahre mit der Option auf Verlängerung abgeschlossen. Die ausgelagerte IT-Landschaft umfasst die Geschäfts-Systeme im Rechenzentrum, knapp 500 IT-Arbeitsplätze sowie den Service Desk und den Vorort-Support für die Mitarbeitenden an 13 Standorten der führenden, unabhängigen Schweizer Immobiliendienstleisterin.

Privera, national unabhängig und mit Sitz in Bern, suchte einen vertrauenswürdigen Partner, der die IT über Jahre hinweg stabil und zuverlässig betreibt und mithilft, Innovationen nutzbringend einzusetzen. „Stabilität, Betriebssicherheit auf höchstem Niveau und Innovation. Diese Faktoren in Kombination mit zusätzlichen Mehrwerten, die unserem Leitbild ‚Mehr als Immobilien‘ entsprechen, veranlassten uns, die IT in die Hände von Swisscom IT Services zu geben“, sagt Martin von Schroeder, CIO der Privera AG. Bis dato hatte die Immobiliendienstleisterin den Server- und Desktop-Betrieb an Data Center & POS Solutions AG ausgelagert, die die Geschäftstätigkeit einstellt.

Partner mit Weitsicht
Swisscom IT Services und Privera bekennen sich zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit, um den aktuellen Betrieb der IT beim heutigen Provider zu stabilisieren und die IT durch eine Neuausrichtung fit für die Zukunft zu machen. In dieser Partnerschaft leistet Swisscom IT Services einen wichtigen Beitrag, die Leistungsfähigkeit der IT als Rückgrat für das Geschäft der Privera Gruppe kurz-, mittel- und langfristig zu sichern und auszubauen.

Aus ihrer zukünftigen Gesamtverantwortung für den Betrieb der IT-Infrastruktur heraus verlegt Swisscom IT Services ab sofort die bestehende IT-Umgebung vom heutigen Rechenzentrum bei der Data Center & POS Solutions AG ins eigene Rechenzentrum nach Zollikofen. Mit dieser Sofortmassnahme wird für die nötige Betriebsstabilität gesorgt. Parallel dazu erfolgt der Aufbau der neuen IT-Landschaft mit modernsten Technologien wie Virtual Desktop Infrastructure (VDI).

Stabilität im Fokus
«Privera bewegt sich in einer für uns spannenden Branche“, sagt Andrej Golob, Head of Workplace Services bei Swisscom IT Services. „Wir sehen viel Potenzial, unsere Dienstleistungen auszubauen. Oberste Priorität hat aber zunächst eine reibungslose Migration der IT und der schnellstmögliche Neuaufbau einer zukünftigen, stabilen IT-Umgebung.“ (Swisscom IT Services/mc)

Über Privera
Die Privera AG mit Hauptsitz in Bern ist eine der führenden, unabhängigen Schweizer Immobiliendienstleisterinnen. Die Privera AG deckt die gesamte Palette von Immobilien- Dienstleistungen ab und bietet ihren Kunden dadurch den entscheidenden Mehrwert. Dank des national weitgespannten Niederlassungsnetzes verfügt Privera über hohe regionale Marktkompetenz sowie über hervorragende lokale Beziehungen. Zum Portfolio der Privera gehören rund 360 Geschäfts- und 3’700 Wohnliegenschaften. Die 105’000 Objekte sowie die 50 Einkaufszentren werden von 435 Mitarbeitenden an 13 Standorten betreut.

Über Swisscom IT Services
Swisscom IT Services gehört zu den führenden Schweizer Anbietern für die Integration und den Betrieb komplexer IT-Systeme. Das Tochterunternehmen von Swisscom hat seine Kernkompetenzen in den Geschäftsbereichen IT Outsourcing Services, Workplace Services, SAP Services und Finance Services (Dienstleistungen für die Finanzindustrie). Swisscom IT Services betreut mit 2’900 Mitarbeitenden rund 400 Kunden in der Schweiz, Luxemburg, Deutschland, Österreich und Singapur und hat 2011 einen Umsatz von MCHF 859 erwirtschaftet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.