Quickline steigert Umsatz und Kundenzahl im 1. Halbjahr

Nicolas Perrenoud
Nicolas Perrenoud, CEO Quickline AG und Quickline Holding AG. (Foto: zvg)

Nicolas Perrenoud, CEO Quickline AG und Quickline Holding AG. (Foto: zvg)

Nidau – Quickline blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2015 zurück: Gegenüber der Vorjahresperiode erhöhte sich der Umsatz des unabhängigen Netzbetreiber-Verbundes um 10% auf CHF 106 Millionen. Das gleichzeitige Kundenwachstum bei Internet (21.7% auf 141‘000), Telefonie (29.0% auf 92‘000) und TV (11.3% auf 368‘000) stärkten Quickline als dritte Kraft im Schweizer Markt. Der Umsatz der Quickline Holding konnte um 19% auf CHF 43 Mio. gesteigert werden.

„Der Kundenanstieg ist nicht zuletzt auf ein innovatives Produktportfolio, eine technologisch hochstehende Qualität und ein attraktives Festnetzangebot zurückzuführen“, zeigt sich Quickline-CEO Nicolas Perrenoud überzeugt. „Unsere Produktevielfalt weiss zu überzeugen. Mit der Lancierung einer neuen, von Quickline ent­wickelten, Cloud-basierten TV-Set-Top-Box folgt im nächsten Jahr ein weiterer Meilenstein. Diese Box wird dank Multiscreen-Konzept in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Kundenerlebnis neue Massstäbe setzen.“

Ausbau des Quickline-Netzes und strukturelle Anpassungen
Mit dem kürzlich erfolgten Beitritt von Yetnet als 22. Partnerunternehmen, hat sich das Einzugsgebiet des Quickline‐Verbunds auf rund 400‘000 Haushalte vergrössert. Trotz mehrheitlich konsolidiertem Kabelnetzmarkt peilt Quickline einen weiteren Ausbau des Kundenkreises an. Mit Blick nach vorne will sich Quickline fokussiert auf die Märkte und Kundensegmente Retail und Business ausrichten. Dieser Schritt bedinge innerhalb der Quickline Gruppe die Umsetzung interner organisatorischer Veränderungen, schreibt Quickline abschliessend. (Quickline/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.