SAP und SAS schliessen strategische Partnerschaft

Bill McDermott, Co-CEO und Vorstandsmitglied der SAP AG.

Las Vegas – SAP AG  und SAS haben eine strategische Partnerschaft geschlossen, die den Einsatz von In-Memory Analytics in Unternehmen sämtlicher Branchen voranbringen soll: Die beiden Unternehmen werden in enger Zusammenarbeit eine gemeinsame Technologie und einen Produktfahrplan entwickeln, um die Stärken der SAP HANA Plattform und von SAS Analytics in Kombination noch konsequenter zu nutzen, teilt SAP mit. Im Ergebnis wird die In-Memory Plattform SAP HANA in SAS Lösungen integriert; umgekehrt laufen Advanced-Analytics-Algorithmen von SAS in SAP HANA. Damit können Unternehmen die Echtzeit-Analyse von Daten innerhalb ihrer bestehenden SAS und SAP Umgebungen optimieren.

SAP und SAS sind führende Anbieter für In-Memory-Plattform-Technologie, Advanced Analytics und Business Software. Durch die Zusammenarbeit soll die Leistungsfähigkeit gemeinsamer Lösungen dahingehend ausgebaut werden, dass Analysen ohne die Bewegung, die Duplizierung und den Abgleich der Datenbestände möglich sind. Darüber hinaus werden aufwendige mathematische Berechnungsvorgänge massiv parallelisiert und komplett im Hauptspeicher (In-Memory) ausgeführt. Das ermöglicht neue Big Data-Lösungen, die bis dato nicht realisierbar waren. Diese In-Memory-Funktionen steigern die Produktivität der Erstellung, Verfeinerung und Bereitstellung von Analysemodellen. Die durchgängige Umgebung für Geschäftsanwendungen und leistungsfähige Analysen wird ausserdem die IT-Landschaft erheblich vereinfachen, Kosten senken und Echtzeitanalysen ermöglichen.

Schnellere Entscheidungsprozesse
„Die Partnerschaft von SAS, dem Marktführer bei Advanced Analytics, und SAP wird Big Data Analytics und andere analytische Anwendungen erheblich vereinfachen und damit schnellere Entscheidungsprozesse in Gang setzen“ sagt Henry Morris, Senior Vice President, Worldwide Software and Services, Research bei IDC. „Es kann sehr viel effizienter sein, das Analysemodell zu den Daten zu bringen als die Daten zum Modell.“

Ausgewählte Kunden sollen Anwendungen erproben
SAS und SAP planen ein gemeinsames Pilotvertriebsprogramm, in dessen Zuge ausgewählte gemeinsame Kunden SAS-Anwendungen auf SAP HANA erproben können. Ziel dieses Programms ist die Entwicklung und Planung einer gemeinsamen Technologie im Laufe des Jahres 2014. Daraus sollen Lösungen speziell für Finanzdienstleister, Telekommunikationsanbieter, Handel, Konsumgüterhersteller und die produzierende Industrie entstehen. Diese Anwendungen richten sich an Geschäftsbereiche, die eine Kombination von Advanced Analytics und einer In-Memory-Plattform benötigen, um die besten Ergebnisse zu erzielen – beispielsweise im Kundenmanagement, im Risikomanagement, im Asset Management und in der Geldwäschebekämpfung.

„Die Kombination der Leistungskraft von SAP HANA mit den Analytics-Lösungen von SAS ist die erste Welle an Innovationen, mit der wir an unsere gemeinsamen Kunden herantreten wollen“, sagt Bill McDermott, Co-CEO und Vorstandsmitglied der SAP AG. „Das Potenzial der Lösungen, deren Realisierung die beiden Unternehmen gemeinsam planen, ist fast unendlich.“

Die In-Memory-Funktionalität ermöglicht Unternehmen, grosse Datenmengen zu bewältigen und gleichzeitig Echtzeit-Analysen durchzuführen.

„SAS und SAP können Unternehmen helfen, die enormen Mengen an Informationen zu bewältigen, mit denen sie heute konfrontiert sind – und Nutzen aus ihnen zu ziehen“, erklärte SAS-CEO Jim Goodnight, CEO von SAS. „Gemeinsam haben unsere beiden Unternehmen die Expertise und die Produkte, mit denen wir unseren Kunden zeigen können, welche Kraft darin steckt, Advanced Analytics innerhalb der Datenbank durchzuführen und nicht ausserhalb.“ (SAP/mc)

Über SAS
SAS ist mit 2,87 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der grössten Softwarehersteller der Welt. Im Business-Intelligence-Markt ist der unabhängige Anbieter von Business-Analytics-Software führend. Die SAS Lösungen für eine integrierte Unternehmenssteuerung helfen Unternehmen an weltweit mehr als 60.000 Standorten dabei, aus ihren vielfältigen Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Mit den Softwarelösungen von SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben. 90 der Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf SAS. Firmensitz der 1976 gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina.

Über SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Grösse und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 251.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.