Schutz vor WannaCry & Co.: ESET veröffentlicht EternalBlue Vulnerability Checker und Crysis Ransomware Decryptor

Schutz vor WannaCry & Co.: ESET veröffentlicht EternalBlue Vulnerability Checker und Crysis Ransomware Decryptor

Richard Marko
ESET-CEO Richard Marko. (Foto: ESET)

Jena – Der europäische Security-Software-Hersteller ESET hat zwei neue Tools veröffentlicht, mit denen sich Nutzer gegen Ransomware-Angriffe – wie WannaCry (WannaCryptor) oder die berüchtigten Crysis-Ransomware – zur Wehr setzen können.

Mit dem EternalBlue Vulnerability Checker können Nutzer überprüfen, ob der Windows-Patch gegen den EternalBlue Exploit auf ihrem System installiert ist. Diese Sicherheitslücke steckte auch hinter der sogenannten «WannaCry»-Ransomware, von der zahlreiche Endanwender und Unternehmen betroffen waren. Zudem verwenden Cyberkriminelle den Exploit beispielsweise, um Mining-Software für Kryptowährung und andere Schadsoftware zu verbreiten.

Das zweite Tool, der Crysis .wallet/.onion Decryptor, hilft Nutzern, die von einer Variante der Crysis-Ransomeware betroffen sind. Diese Variante von Crysis verschlüsselt die Daten des Opfers und versieht mit den neuen Dateiendungen «.wallet» und «.onion». Die Schlüssel wurden am 18. Mai im Forum BleepingComputer.com veröffentlicht.

Beide Tools stehen auf der Webseite von ESET kostenlos zum Download zur Verfügung. (ESET/mc/ps)

Download-Link EternalBlue Vulnerability Checker: https://help.eset.com/eset_tools/ESETEternalBlueChecker.exe
Download-Link Crysis .wallet/.onion Decryptor: https://download.eset.com/com/eset/tools/decryptors/crysis/latest/esetcrysisdecryptor.exe

Über ESET
ESET ist ein europäisches Unternehmen mit Hauptsitz in Bratislava (Slowakei). Seit 1987 entwickelt ESET preisgekrönte Sicherheits-Software, die bereits über 100 Millionen Benutzern hilft, sichere Technologien zu geniessen. Das breite Portfolio an Sicherheitsprodukten deckt alle gängigen Plattformen ab und bietet Unternehmen und Verbrauchern weltweit die perfekte Balance zwischen Leistung und proaktivem Schutz. Das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetz in über 180 Ländern und Niederlassungen in Jena, San Diego, Singapur und Buenos Aires. Für weitere Informationen besuchen Sie www.eset.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.