SGKB: Scanfunktion für Einzahlungsscheine

SGKB: Scanfunktion für Einzahlungsscheine

St. Gallen – Die Kunden der St.Galler Kantonalbank können neu die Kamera ihres Smartphones sowohl im Mobile Banking als auch im klassischen E-Banking am Desktop benutzen, um Einzahlungsscheine einzuscannen. Das aufwendige Eintippen von Referenz- oder IBAN-Nummern gehört damit der Vergangenheit an.

Basis für diese zusätzlichen Funktionen ist die neue SGKB-App. Diese beruht auf der von CREALOGIX entwickelten CLX.PortalApp. Die CLX.PortalApp ermöglicht den Zugang für alle Smartphones ins Mobile Banking. Nach dem Login steht dem Kunden die CLX.PaymentScanner Funktion beim Erfassen der Zahlungen zur Verfügung. Auf diese Weise wird die Smartphone-Kamera zum Einscannen von orangen und roten Einzahlungsscheinen genutzt. Die CLX.PortalApp ermöglicht aber nicht nur den Zugang zum Mobile Banking, sondern ist der zentrale Ort für verschiedene Dienste der St.Galler Kantonalbank. So findet der Nutzer hier beispielsweise Börsenkurse, Anlagekommentare, Notfallnummern, Immobilienmarkt mit Tragbarkeitsberechnungen, einen praktischen Währungsrechner oder auch Infos zum nächstgelegenen Bancomaten. Die Benutzeroberfläche der CLX.PortalApp ist personalisierbar, sodass jeder Kunde sich seine eigenen Favoriten zusammenstellen kann.

Smartphone-Scanning auch mit Desktop E-Banking
Auch für Kunden ohne Mobile Banking Vertrag gibt es neu eine bequeme Form, Einzahlungsscheine mit dem Smartphone zu scannen. Der Kunde meldet sich dazu wie gewohnt bei seinem E-Banking am Desktop an und scannt mit seinem Smartphone einen im E-Banking generierten optischen Code (QR-Code) ein. Das dadurch authentisierte Smartphone kann nun Einzahlungsscheine mit der integrierten Kamera scannen. Diese Zahlungen erscheinen dann im E-Banking am Desktop zur weiteren Bearbeitung. Die neue SGKB-App ist ab sofort für iPhone im Apple Store und für Android-Geräte im Google Play Store verfügbar.

„Die neuen Funktionen im E-Banking, Mobile Banking und in der SGKB-App entsprechen den veränderten Kundenbedürfnissen. Sie sind einfach zu bedienen, mobil, personalisierbar und sicher. Nach der erfolgreichen Integration von Kreditkartendaten, der Einführung des SecureSafe oder auch dem Ausbau von Funktionalitäten für Vermögensverwalter setzen wir mit den neuen Funktionen den laufenden Ausbau der E-Services fort“, erklärt Paul Eggenschwiler, Leiter Multichannel bei der St.Galler Kantonalbank. (Crealogix/mc/hfu)

Hintergrundinformation zu CREALOGIX
Die CREALOGIX Gruppe ist ein führendes unabhängiges Softwarehaus in Europa und Schweizer Marktleader für E-Banking, E-Payment und Education. Unter dem Begriff „Bank 2.0“ entwickelt und implementiert CREALOGIX innovative Lösungen für die digitale Bank von morgen. Im Fokus stehen dabei die veränderten Kundenbedürfnisse nach Mobilität, Sicherheit, personalisierter Beratung und einer durchgängigen User Experience. Die Aktien der CREALOGIX Holding AG (CLXN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Gegründet im 1996, erzielt die Gruppe mit 240 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund CHF 50 Mio.

Firmeninformationen zur SGKB bei Monetas

Firmeninformationen zu Crealogix bei Monetas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.