SIT Virtuelle Nano-Konferenz: Technologie entdecken, hinterfragen und entwickeln

SIT Virtuelle Nano-Konferenz: Technologie entdecken, hinterfragen und entwickeln
Artur Ekert, Professor für Quantenphysik am Mathematischen Institut der Universität Oxford

Schaffhausen – Am SIT treffen sich die weltweit führenden wissenschaftlichen Forscher, Technologie-Innovatoren und Vordenker zu einer eintägigen Aktivität, die sich mit den bemerkenswerten Fortschritten befasst, welche die moderne Welt verändern.

Ob es um die Schaffung neuer Materie bei extrem niedrigen Temperaturen, die Zukunft der Informatik, die Entwicklung der Banktechnologie oder die Neudefinition von Massen und Gewichten geht – und um die Auswirkungen, die dies auf uns alle haben wird – das SIT befasst sich mit aktuellen wissenschaftlichen Themen, die Auswirkungen auf die reale Welt haben.

Datum und Zeit: Dienstag 26. Mai um 10:00

Redner:

  • Serguei Beloussov: CEO Acronis und Gründer des Schaffhausen Institute of Technology SIT
  • Mauro Pezzè: Professor für Software Engineering am Schaffhausen Institute of Technology
  • Artur Ekert: Professor für Quantenphysik am Mathematischen Institute Institute, Oxford Universität
  • Barry L. McManus: Früherer CIA Chief Polygraph Examiner and Interrogator

Weitere Informationen zur virtuellen Konferenz und Anmeldung…


Neuer Masters-Lehrgang am SIT: Master of Science (MSc.) in Computer Science und Software Engineering
Die aktuelle Corona-Virus-Krise macht Informatiker noch begehrter. Auch um dem Mangel an potentiellen Führungskräften in diesem Bereich entgegenzuwirken, hat das SIT einen neuen Studiengang entwickelt: Master of Science (MSc.) in Computer Science und Software Engineering. Dieser soll die AbsolventenInnen besser auf Führungsaufgaben vorbereiten, insbesondere in den Bereichen IT und Wissenschaft. Der neu entwickelte Studiengang wird im September 2020 eingeführt und richtet sich an Studierende mit einem Bachelor-Abschluss in Informatik oder Software Engineering, mit nachweisbaren Englischkenntnissen und dem nötigen Ehrgeiz, zur nächsten Generation Tech-Führungskräfte zu gehören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.