Sunrise und Telefónica gehen Partnerschaft ein

Oliver Steil

Sunrise-CEO Oliver Steil.

Zürich – Sunrise geht eine Partnerschaftsvereinbarung mit dem spanischen Telekomkonzern Telefonica ein. Damit kann Sunrise IT, Geräte und Netzwerkhardware billiger einkaufen, weil es von der Einkaufsmacht des spanischen Telekomgiganten profitieren kann.

Die Partnerschaft kommt Sunrise auch bei den Dienstleistungen für multinationale Unternehmen zugute, wie der zweitgrösste Schweizer Telekomkonzern am Dienstag bekannt gab. Darüber hinaus ist eine Kooperation in weiteren Bereichen geplant, beispielsweise bei Telefonicas Produkten und Dienstleistungen.

Keine finanziellen Details
Die Zusammenarbeit beginne sofort. Wieviel Geld Sunrise mit der Kooperation einspare, könne man aus vertraglichen Gründen nicht bekannt geben, sagte Sunrise-Sprecher Tobias Kistner auf Anfrage. Im Bereich Einkauf beschäftigt Telefonica zehnmal mehr Leute als Sunrise.

Auf den Spuren der Konkurrenz
Damit lehnt sich auch Sunrise an einen internationalen Telekomriesen an. Die Swisscom hat bereits seit zehn Jahren eine Einkaufsallianz mit Vodafone. Orange profitiert von France Telecom, die bis Ende Jahr ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Deutschen Telekom ins Leben rufen will. Das Gemeinschaftsunternehmen soll drei Jahre nach dem Start jährliche Einsparungen von 1,3 Mrd EUR bringen.

Bisherige Allianz vorbei
Sunrise hatte sich bereits im Jahre 2003 einer paneuropäischen Mobilfunkallianz angeschlossen, bei der unter anderen Telefonica-Töchter in mehreren Ländern zu den Gründungsmitgliedern gehörten. Damals war geplant, neue Produkte und Dienste länderübergreifend einzuführen und in den Bereichen Technologie, Beschaffung und Verkauf eng zusammenzuarbeiten.

Besonders durch den geplanten gemeinsamen Einkauf von Handys erwarteten die Partner Einsparpotentiale. Seit 2006 gebe es die Allianz nicht mehr, sagte Sunrise-Sprecher Kistner. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.