T-Systems eröffnet Cloud-Portal für Grosskunden

Telekom
(Foto: Telekom)

(Foto: Deutsche Telekom)

Zollikofen – Ab sofort können sich Grossunternehmen in einem Online-Portal über Cloud-Lösungen von T-Systems zentral informieren, diese direkt testen und bestellen. Im Enterprise Cloud Portal unter www.t-systems.de/cloudportal stehen aktuell Lösungen für das Mobile Device Management, Dynamic Services for Infrastructure sowie der Enterprise Marketplace zur Verfügung. Sie lassen sich mit wenigen Klicks nutzen und kurzfristig an die benötigten Kapazitäten anpassen. Die Plattform ist über jeden PC, Laptop oder Tablet mit Internetanschluss zu erreichen.

«Über das Portal bekommen auch nicht-technische Nutzer in Grossunternehmen Zugang zu spezialisierten Cloud-Angeboten und –Services von T-Systems, die soeben vom Analystenhaus Experton ausgezeichnet wurden», erläuterte Thomas Spreitzer, Marketing-Chef von T-Systems, die Zielrichtung des Portals. Bis zum Jahr 2015 werden laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Gartner 35 Prozent der IT-Ausgaben in Unternehmen ausserhalb der IT-Abteilungen ausgewählt und verwaltet, zum Beispiel von Mitarbeitern aus Marketing, Einkauf und Rechnungswesen.

Kostenlose Tests
Mit dem Mobile Device Management aus der Cloud administrieren Unternehmen mobile Endgeräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen, z.B. iOS und Android, über eine standardisierte Web-Plattform. So lassen sich etwa Sicherheitseinstellungen vornehmen, Zugriffsrechte auf Funktionen sowie Applikationen regeln oder bei Verlust des Endgeräts die Daten per Fernzugriff löschen. Ein Test des Mobile Device Management ist in den ersten vier Wochen für bis zu drei mobile Endgeräte kostenlos.

Zwei Angebote
Für IT-Infrastruktur aus der Cloud (Infrastructure as a Service – IaaS) stehen zwei Angebote zur Verfügung: Zum einen «Dynamic Services for Infrastructure» (DSI) aus der Private Cloud. Zum anderen «DSI with vCloud Datacenter Services» als hybride Variante. Das Management der Ressourcen übernimmt der Kunde selbst über ein web-basiertes Portal beziehungsweise über seine VMware Management Software. Übersichtliche Preismodelle machen die Kosten für die Infrastruktur transparent. Zwei Beispiele: Im Paket «Small» kostet ein Server aus der Private Cloud ab 9 Cent pro Stunde. Bei der hybriden Lösung liegt der Paketpreise für ein Virtual Datacenter in der kleinsten Ausführung bei genau 999,84 Euro pro Monat.

Das Cloud-Angebot Enterprise Marketplace schliesslich umfasst unter anderem weitere IaaS-Lösungen (mit Betriebssystemen Linux und Windows Server), Platform as a Service (u.a. Tomcat, Microsoft SQL Server) und eine stetig steigende Zahl von Software-as-a-Service-Angeboten (u.a. Doculife, CA Nimsoft, TAXOR, TIS, WeSustain, Metasonic, ARAS, Tibco Tibbr, Sugar CRM, Microsoft Enterprise Search, Microsoft Lync). Darüber hinaus eröffnet er Unternehmen die Möglichkeit, nicht nur eine Vielfalt an Anwendungen hochsicher in bedarfsgerechten Formaten zu beziehen, sondern auch eigene Anwendungen migrieren und hosten zu lassen. Die volle Verfügbarkeit des Enterprise Marketplace ist für diesen Sommer geplant. Derzeit bietet das Cloud Portal bereits eine Vorschau.

Im Cloud Vendor Benchmark 2013 der Experton Group bestätigte T-Systems ihre Führungsposition in den Kategorien «Managed Cloud» und «Managed Private Cloud». In beiden Kategorien gewann der Dienstleister den Cloud Leader Award des Analystenhauses. (Deutsche Telekom/mc)

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 132 Millionen Mobilfunkkunden sowie über 32 Millionen Festnetz- und 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 230‘000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,2 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2012).

Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Grosskundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 52‘700 Mitarbeiter verknüpfen bei T Systems Branchenkompetenz mit ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte die Grosskundensparte einen Umsatz von rund 10 Milliarden Euro.

In der Schweiz zählt T-Systems rund 650 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Seit März 2011 ist das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting AG ein Tochterunternehmen der T-Systems Schweiz AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.