U-Blox steigert Gewinn deutlich und zahlt wieder eine Dividende

Thomas Seiler
Thomas Seiler, CEO u-blox. (Foto: u-blox)

Horgen – Der Halbleiterhersteller U-Blox hat sich 2021 vom coronabedingten Einbruch erholt. Die Investoren können sich auch wieder auf eine Dividende in Höhe von 1,30 Franken freuen, nachdem sie 2020 wegen hoher Verluste ausgefallen war.

U-Blox steigerte den Umsatz 2021 um 24,2 Prozent auf 414,1 Millionen Franken und übertraf damit sein selbstgesetztes Ziel von 400 Millionen Franken deutlich. Vor der Krise (2019) lag der Umsatz des Unternehmens bei 385,1 Millionen Franken.

Das gute Ergebnis wurde laut Mitteilung vom Freitag von einem soliden Wachstum in allen Regionen und Sektoren getragen. Am stärksten wuchsen die Regionen Amerika (37,7%) und EMEA (30,1%). Mit einem Zuwachs von 11,8 Prozente fiel die Region Asien-Pazifik etwas zurück. Vor allem China habe sich wegen der Lieferschwierigkeiten in der Corona-Krise schwach entwickelt. Wachstumsmotoren waren laut den Angaben die Bereiche Automotive (+41%) und Consumer (+51%), aber auch der Bereich Industrie konnte um fast ein Viertel zulegen.

Auch die Auftragsbücher sind nach eigenen Angaben voll. Die 2021 hereingekommenen Aufträge würden den Umsatz deutlich übersteigen und seien acht Mal so gross wie Ende 2020, heisst es. Genaue Zahlen nannte U-Blox aber nicht.

Wieder deutlich in der Gewinnzone
Beim bereinigten EBITDA resultierte ein deutliches Plus von 71 Prozent auf 72,1 Millionen Franken. Und der bereinigte EBIT fiel mit 35,1 Millionen Franken gar fast doppelt so hoch aus wie im Jahr davor (18,0 Mio Fr). Unter dem Strich verblieb ein Reingewinn von 22,9 Millionen Franken nach lediglich 2,9 Millionen 2020.

Die Ukraine-Krise hat gemäss Mitteilung keine direkten Auswirkungen für das Unternehmen. Dennoch könnten die Turbulenzen auf den Märkten auch das eigene Business negativ beeinflussen, heisst es. Generell erwarte man aber eine schrittweise Entspannung bei den Lieferschwierigkeiten von elektronischen Komponenten.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet U-Blox ein bereinigtes Umsatzwachstum von 21 bis 32 Prozent. Die bereinigte EBITDA-Marge soll zwischen 16 bis 18 Prozent liegen und der bereinigte EBIT-Marge zwischen 8 und 10 Prozent. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.