UPC Cablecom schaltet analoges Fernsehen 2015 ab

(Foto: upc cablecom)

Zürich – Der Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom wird das analoge Programm 2015 ganz einstellen. Vor dem Schritt zur endgültigen Digitalisierung wird am 3. Juni 2014 das analoge Angebot ein letztes Mal angepasst und konzentriert sich dann noch auf 17 der meistgeschauten Programme. Gleichzeitig wird das frei und ohne Mehrkosten verfügbare digitale Angebot pro Kabelanschluss auf mehr als 65 TV-Sender, in der Deutschschweiz 36 davon in HD, über 150 Radioprogramme und ein kostenloses 2 Mbit/s-Internet ausgebaut.

15 Jahre nach seiner Einführung habe sich das digitale Fernsehen in der Schweiz definitiv durchgesetzt, schreibt UPC Cablecom in einer Mitteilung. Da inzwischen alle Haushalte ohne Mehrkosten von zusätzlichen Sendern und Kanälen in besserer Ton- und Bildqualität profitieren könnten, sei das analoge TV überflüssig geworden.

Cablecom macht mit einer Informationskampagne Privat- und Geschäftskunden sowie spezifische Kundengruppen wie Liegenschaftsbesitzer, Gemeinden, Altersheime, Spitäler und Hotels mit Briefen, E-Mails, Broschüren, Laufschriften bei TV-Sendern und einer eigens dafür eingerichteten Website auf die Umstellungen am 3. Juni aufmerksam. (UPC/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.