Virtuelle Kreditkarte für Geschäftsreisende

Virtuelle Kreditkarte für Geschäftsreisende

Zürich – Mobile A.I.D.A., eine Smartphone-App für das Erzeugen virtueller Kreditkarten, heisst die neueste Lösung, mit der sich Schweizer Geschäftsreisende jederzeit selbstständig eine MasterCard-Kreditkartennummer generieren können. Einzige Voraussetzung: Das Unternehmen arbeitet mit dem AirPlus Company Account als zentrales Abrechnungskonto. Die neue AirPlus-App ist ab sofort kostenlos erhältlich und kann über den Apple App Store installiert werden. Mobile A.I.D.A. ist zunächst für iPhones ab iOS 4.3 verfügbar.

Das Kürzel A.I.D.A. steht für «AirPlus Integrated Data und Acceptance» und bezeichnet eine intelligente Funktionalität, die AirPlus bisher im Rahmen seines Company Accounts für die zentrale Abrechnung von Geschäftsreisen anbietet. Mit ihrer Hilfe können Kunden bereits heute die weltweite Online-Akzeptanz von MasterCard nutzen und dabei auf die Vorteile der zentralen Bezahllösung für Unternehmen – dem AirPlus Company Account – zugreifen. Die neue Mobile A.I.D.A.-App wird auf dem Smartphone des Karteninhabers installiert. Diese zeigt dann eine virtuelle MasterCard mit Kartennummer und Prüfziffer auf dem Smartphone an. Hiermit können Reiseleistungen gebucht werden, die im Anschluss zentral über den hinterlegten AirPlus Company Account verrechnet werden.

Aufwändige Reisekostenabrechnung entfällt
Für den Reisenden bedeutet Mobile A.I.D.A. mehr Flexibilität: sowohl vor als auch während der Reise können Flugtickets, Hotelübernachtungen, Bahnfahrkarten oder Veranstaltungen bezahlt werden. Eine aufwändige Reisekostenabrechnung entfällt und es ist auch bei Reiseplanänderungen immer kurzfristig eine Bezahllösung zur Hand. Für Unternehmen bietet die neue AirPlus-Bezahllösung Kostentransparenz, administrative Entlastung, die Nutzung des weltweiten MasterCard-Netzwerkes, einfaches Management und kontrollierbaren Einsatz. Sicherheit steht bei der Lösung an erster Stelle: Die Mobile A.I.D.A.-Funktion ist passwortgeschützt und hochverschlüsselt. Die App ist im Apple App Store für jedermann zugänglich, doch nur über die Zuteilung entsprechender Login-Daten der Reiseverantwortlichen im Unternehmen nutzbar. So ist sichergestellt, dass nur berechtigte Mitarbeiter Zugriff auf die App und dadurch auf den hinterlegten AirPlus Company Account haben.

Pilotprojekt für die digitale Geldbörse MyWallet
«Virtuelle Bezahllösungen sind sehr flexibel und ermöglichen es Unternehmen, ihre Ausgaben für Geschäftsreisen optimal zu steuern», so Klaus Stapel, Managing Director AirPlus Schweiz. «AirPlus setzt bereits seit langem auf diese innovative Technologie und hat dank seiner strategischen Investitionen und Kooperationspartner bereits heute eine Vielfalt an Lösungen im Portfolio. Diese erlauben es Travel Managern in Unternehmen auf die verschiedensten Anforderungen der Geschäftsreisenden mit unterschiedlichen Payment-Lösungen zu reagieren», ergänzt Stapel. Mit Mobile A.I.D.A. unterstreicht das Unternehmen erneut seine Rolle als Technologie- und Innovationsführer. In Deutschland beispielsweise wurde vor wenigen Tagen gemeinsam mit der Deutschen Telekom ein Pilotprojekt für die digitale Geldbörse MyWallet gestartet: Basierend auf der PayPass-Lösung von MasterCard, wird die AirPlus Corporate Card als erste Firmenkreditkarte weltweit in einer digitale Geldbörse integriert und auf die Anforderung von Geschäftsreisenden optimal abgestimmt. (AP/mc/hfu)

AirPlus International
AirPlus ist ein führender internationaler Anbieter von Lösungen für das laufende Management von Geschäftsreisen. Mehr als 40‘000 Firmenkunden verlassen sich für die Bezahlung und Analyse ihrer Dienstreisekosten auf AirPlus. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens werden weltweit unter der Marke AirPlus International vertrieben. Der AirPlus Company Account ist das erfolgreichste zentrale Abrechnungskonto auf UATP-Basis. Weitere Informationen auf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.