Aktien Asien: Börsen revidieren ihren starken Wochenauftakt

Nikkei
(Adobe Stock)

Tokio / Hongkong / Shanghai – Asiens wichtigste Börsen haben am Dienstag ihre deutlichen Vortagsgewinne revidiert. Laut der Commerzbank stehen beim internationalen Börsengeschehen derzeit die steigenden Corona-Infektionszahlen und die Zweifel im Mittelpunkt, dass US-Präsident Joe Biden mit seinem Konjunkturpaket locker durch den Kongress kommt.

Der Tokioter Leitindex Nikkei 225 verlor vor diesem Hintergrund 0,96 Prozent auf 28’546,18 Punkte. Noch deutlicher war jedoch der Abgabedruck an den zu Wochenbeginn besonders kräftig gestiegenen Börsen in Hongkong und Seoul, die am Dienstag jeweils um mehr als zwei Prozent absackten.

Der Hang Seng stand zuletzt 2,55 Prozent tiefer bei 29’388,00 Punkten. Die Richtung gab hier nach einem starken Vortag nun die Aktie von Tencent mit einem Rücksetzer um etwa sechs Prozent vor. Anleger nahmen hier Gewinne mit nach einer Rally, die den Marktwert des Internetgiganten am Vortag erstmals über die Schwelle von einer Billion US-Dollar trieb.

Der Schwäche schloss sich auch der chinesische Aktienmarkt an. Der CSI-300-Index mit den grössten Unternehmen der Festlandbörsen verlor 2,01 Prozent auf 5512,97 Punkte. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.