Aktien Asien: Deutliche Verluste

Börse China

Tokio / Hongkong / Shanghai – Die tiefroten Kurse an der Wall Street sind am Montag ungebremst nach Asien übergeschwappt. Nachdem der Dow Jones Industrial am Freitag in New York wegen grösser werdender Konjunktursorgen um 1,8 Prozent gefallen war, kamen auch in Fernost die Börsen gehörig unter Druck. Rezessionsängste bestimmen damit weltweit die Tendenz.

Allen voran ging es zu Wochenbeginn für den japanischen Nikkei 225 um 3,01 Prozent nach unten. Öl ins Feuer goss dabei auch noch der steigende Yen, der die japanischen Ausfuhren am Weltmarkt tendenziell verteuert und so den Exportwerten zusetzte. Anlegern dient die japanische Währung in unruhigen Börsenzeiten üblicherweise als sicherer Hafen.

Ausserdem trübte eine verbreitete Schwäche bei Halbleiter- und anderen grossen Technologiewerten das Bild in Asien, darunter etwa in China und Hongkong. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten vom chinesischen Festland fiel am Montag um 2,37 Prozent und der Hongkonger Hang-Seng-Index sank im späten Handel um gut 2 Prozent. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.