Aktien Asien: Mehrheitlich im Plus – Finanz- und Immobilientitel gefragt

Börse Asien

Tokio / Hongkong – Die wichtigsten asiatischen Aktienindizes haben am Freitag zugelegt. Vor allem in China ging es an den Börsen vor dem Wochenende deutlich aufwärts, aber auch in Japan zogen die Kurse an. Vor allem Immobilien- und Finanzwerte gehörten zu den Favoriten. Der Stoxx Asia/Pacific 600, der die 600 grössten Unternehmen der Börsen in Australien, Hongkong, Japan, Neuseeland und Singapur enthält, kletterte zuletzt um 0,20 Prozent auf 145,57 Punkte.

Nach dem verlustreichen Vortag kletterte in Japan der Nikkei-225-Index um 0,67 Prozent auf 15.138,12 Punkte. Der japanische Topix-Index schloss auf dem höchsten Stand seit August 2008. Viele Anleger nutzten die jüngsten Kursrücksetzer für Käufe, sagte ein Fondsmanager in Tokio. Auftrieb gab dem Markt laut Börsianern zudem ein Bericht, wonach Premierminister Shinzo Abe das Leasinggeschäft unterstützen will. Finanztitel wie die von Orix Corp kletterten daraufhin um knapp zehn Prozent.

In China sorgten unterdessen Spekulationen für Auftrieb, wonach die Regierung angesichts der sich verlangsamenden Konjunktur nicht mehr auf die Bremse treten will. Der CSI 300 legte um 1,54 Prozent auf 2592,05 Punkte zu. In Hong Kong ging es für den Hang-Seng-Index nicht ganz so hoch, er stieg um 0,17 Prozent auf 23.082,68 Punkte. Unter den favorisierten Immobilientiteln legten beispielsweise Poly Real Estate Group und Gemdale um knapp drei Prozent zu.

In Australien stieg der ASX 200 um 0,29 Prozent auf 5.180,77 Punkte. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.