Aktien Asien: Nikkei 225 schliesst erstmals seit 1991 wieder über 26’000 Punkten

Aktien Asien: Nikkei 225 schliesst erstmals seit 1991 wieder über 26’000 Punkten

Tokio / Hongkong / Shanghai – Die Aussicht auf einen zweiten hochwirksamen Impfstoff im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat die Aktienmärkte in Asien am Dienstag überwiegend gestützt. Mit dem US-Pharmakonzern Moderna hat ein weiterer Hersteller vielversprechende Daten für seinen Corona-Impfstoff vorgelegt. Der offenbar hochwirksame Impfstoff ist zudem vergleichsweise lange bei normaler Kühlschranktemperatur lagerbar.

Der japanische Nikkei 225 ging nach einem starken Wochenauftakt 0,42 Prozent höher bei 26’014,62 Punkten aus dem Handel. Damit schloss der Leitindex des Landes erstmals seit 1991 wieder über 26’000 Punkte.

Immobilien- und Finanzwerte waren in Tokio besonders gefragt. Die grössten Verluste verzeichneten Aktien aus den Branchen Kommunikationsdienstleistungen und Gesundheitswesen.

Zu Wochenbeginn bereits hatte der Nikkei 225 davon profitiert, dass sich die heimische Wirtschaft aus der Rezession befreien konnte. Auf kurze Sicht signalisiere die Rally seit Anfang November eine Überhitzung des Marktes, sagte Fumio Matsumoto, der Chefstratege des Handelshauses Okasan Securities.

In Hongkong bewegte sich der Hang Seng zuletzt kaum vom Fleck. Der chinesische CSI 300 schloss 0,19 Prozent tiefer. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.