Aktien China: Festland-Börsen stabilisieren sich

Börse

Shanghai – Nach den schweren Kurseinbrüchen seit mehr als einer Woche haben sich die chinesischen Aktienmärkte am Dienstag wieder stabilisiert. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten der Börsen in Shanghai und Shenzhen stieg bis zum Handelsschluss um 0,73 Prozent auf 3215,71 Punkte.

Die Stimmung verbesserte sich nach Berichten, dass der Staatsrat eine aktivere Rolle bei der Regulierung des Wertpapiermarktes übernehmen könnte. Zuvor hatten einige Schritte der Aufsichtsbehörden in den vergangenen Wochen die Anleger eher verunsichert. Auch bemühte sich die Zentralbank, die chinesische Währung weiter zu stabilisieren.

Angesichts der Schwäche gegenüber dem US-Dollar betonte die Zentralbank, dass sich der Yuan im Rahmen der Wechselkursreform stärker an einem ganzen Währungskorb orientiere. Dadurch könne es zu grösseren Fluktuationen gegenüber dem US-Dollar kommen.

Der Yuan hatte vergangene Woche den niedrigsten Stand zum US-Dollar seit fünf Jahren erreicht, was zusätzlich Verunsicherung am Aktienmarkt ausgelöst hatte. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.