Aktienfokus Novartis: Quartalszahlen überzeugen Anleger

Aktienfokus Novartis: Quartalszahlen überzeugen Anleger

Zürich – Die Novartis-Aktien werden von den Investoren im frühen Dienstags-Handel rege gesucht. Das im ersten Quartal erzielte Resultat hat die durchschnittlichen Erwartungen des Marktes auf allen Ebenen übertroffen. Analysten zeigen sich in ihren ersten Reaktionen erfreut.

Novartis gewinnen um 9.20 Uhr 2,5% auf 49,85 CHF. Der bisherige Tageshöchststand wurde auf 49,95 CHF erreicht. Der Gesamtmarkt gemessen am SMI notiert zur Berichtszeit 0,56% höher.

Zahlenausweis durchwegs über Erwartungen
Die von Novartis publizierten Zahlen blieben auf allen Ebenen über den Konsensschätzungen. Jefferies spricht denn auch von einem «guten», Vontobel und Kepler von einem «starken» Resultat. Gelobt wird von beiden Research-Abteilungen neben dem über den Erwartungen ausgefallenen Umsatzzuwachs bei Alcon nicht zuletzt die Kostendisziplin des Konzerns. Für die Bank Wegelin ist Novartis gesund und fit ins neue Jahr gestartet und hat damit die Marktanalysten überrascht.

Kepler dämpft Kurserwartungen etwas
Nach dem Kursrückschlag zu Beginn der Woche rechnen die verschiedenen Experten mit anziehenden Kursen. Dazu sollten im Urteil von Jefferies zum einen die guten Zahlen des MS-Medikaments Gilenya, die leicht nach oben präzisierten Kostensynergien aus der Alcon-Integration sowie die Wiederaufnahme des Aktienrückkaufprogramms beitragen. Gemäss Vontobel dürfte das Rückkaufprogramm nach der Stillhalteperiode ab 21. April weiterlaufen. Eventuell hätte sich der Markt noch aggressivere Aktienrückkäufe im laufenden Jahr erhofft, dämpft Kepler die Kurserwartungen indes etwas.

Wegelin: Zukunftsaussichten für Substanzwert Novartis intakt
Für Wegelin sind die Zukunftsaussichten für den Substanzwert Novartis intakt. Die Gruppe verfüge über eine ausgezeichnete Pipeline mit über 30 Medikamenten, die sich in den letzten Zulassungsphasen befinden. Ausserdem überzeuge das differenzierte und konjunkturunabhängige Geschäftsmodell mit den Bereichen Pharma, Generika, Impfstoffe/Diagnostik und Consumer Healthcare.  (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.