Asien-Schluss: Stabile Kurse zum Wochenbeginn

Asien-Schluss: Stabile Kurse zum Wochenbeginn

Tokio / Hongkong / Shanghai – Leichte Kursgewinne haben den Wochenauftakt an den fernöstlichen Börsen geprägt. Analyst Jim Reid von der Deutschen Bank schrieb am Montag in einem Marktkommentar von „moderaten Zugewinnen in einem umsatzarmen Handel“. Er verwies zur Begründung auf zuversichtliche Aussagen aus China zum Handelskrieg mit den USA.

Der japanische Nikkei-225 rückte um 0,26 Prozent auf 22 550,23 Punkte vor. Das Exportland hat nach wie vor unter den Handelskonflikten zu leiden: Im September sind die Ausfuhren den zehnten Monat in Folge gefallen, der Rückgang war etwas höher aus als Experten erwartet hatten. Im August waren die Ausfuhren allerdings noch stärker zurückgegangen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen trat zuletzt mit 3869,56 Punkten auf der Stelle. Der Hang-Seng-Index in Hongkong zeigte sich mit plus 0,1 Prozent auf 26 743,32 Zähler stabil – trotz der neuen Ausschreitungen vom Wochenende. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.