Devisen: Eurokurs wenig bewegt – USD/CHF unter 0,91

Devisen
(Pixabay)

Frankfurt am Main – Der Kurs des Euro hat sich am Freitag wenig verändert. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1827 US-Dollar gehandelt. Sie bewegte sich damit auf dem Niveau aus dem frühen Handel.

Auch zum Franken bewegte sich der Euro nur wenig. Das EUR/CHF-Währungspaar wurde am Abend bei 1,0756 gehandelt, am frühen Morgen wares es 1,0754 gewesen. Das USD/CHF-Paar fiel am Nachmittag mit 0,9095 zwar unter die Grenze von 0,91, allerdings hatte es am Morgen lediglich knapp darüber notiert (0,9103).

Am Devisenmarkt habe sich kurz vor dem Wochenende eine Beruhigung gezeigt, hiess es im Handel, nachdem der Euro in den vergangenen beiden Tagen deutlich zulegen konnte. Robuste Konjunkturdaten aus den USA bewegten den Dollar am Freitag kaum. Die Industrieproduktion ist im Juli erneut gestiegen. Das von der Universität von Michigan erhobene Verbrauchervertrauen fiel höher als erwartet aus.

Enttäuschende Konjunkturdaten aus China stützten am Freitag vor allem den japanischen Yen, der als sicherer Hafen gilt. So ist die Industrieproduktion in China im Juli weniger gestiegen als erwartet. Die Umsätze im Einzelhandel fielen im Juli überraschend. Commerzbank-Ökonom Hao Zhou sprach von einer „nachlassenden Wachstumsdynamik“.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,90173 (0,90373) britische Pfund und 126,01 (126,58) japanische Yen fest.

Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1946 Dollar gehandelt. Das waren etwa sieben Dollar mehr als am Vortag. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.