Eurokurs weitet Vortagesverluste aus

Euro Franken
(Foto: Rrraum - Fotolia.com)

(Bild: Rrraum – Fotolia.com)

Frankfurt – Der Euro hat am Donnerstag seine Verluste vom Vortag ausgeweitet. Eine im ersten Halbjahr 2015 anstehende Leitzinserhöhung in den USA hat laut Händlern den Euro belastet. Die europäische Gemeinschaftswährung kostet am frühen Abend aber mit 1,2308 USD wieder etwas mehr als am Mittag mit 1,2298. Im frühen Handel hatte der Euro noch 1,2342 USD gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs am frühen Nachmittag auf 1,2285 (Mittwoch: 1,2448) USD festgesetzt.

«Die Aussagen von US-Notenbankchefin Yanet Yellen vom Mittwochabend haben am Markt nachgewirkt», sagte Ulrich Leuchtmann, Devisenexperte bei der Commerzbank. «Man geht jetzt am Markt von einer ersten Zinsanhebung im Juni aus.» Viele Anleger hätten später einen ersten Schritt erwartet. Dass Yellen nur ein langsames Zinserhöhungstempo angekündigt habe, spielte am Markt laut Leuchtmann zunächst weniger eine Rolle, dürfte aber das Aufwertungspotenzial des Dollar beschränken.

SNB führt Negativzinsen ein
Zudem hat die schweizerische Nationalbank (SNB) zur Verteidigung des wankenden Mindestkurses von 1,20 Franken je Euro, einen negativen Zins für Banken angekündigt, falls diese ihr Guthaben bei der SNB anlegen. «Diese Entscheidung kann als Vorbereitung auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik durch die EZB interpretiert werden», sagte Leuchtmann. Die EZB könnte nach Einschätzung vieler Experten mit dem Kauf von Staatsanleihen im Januar beginnen. «Dass dies offenbar von der SNB ebenso gesehen wird, bestärkte die Erwartungen», sagte Leuchtmann.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,78650 (0,79320) GBP, 145,96 (145,89) JPY und 1,2052 (1,2010) CHF fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 1199,00 (1195,75) USD gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 31’020,00 (30’410,00) EUR.

Euro gibt zum Franken wieder nach
Gegenüber dem Schweizer Franken hat der Euro seit dem Mittag wieder etwas nachgegeben und steht am frühen Abend bei 1,2050 CHF nach 1,2079 CHF. Der US-Dollar geht ebenfalls tiefer um für 0,9789 CHF nach 0,9822 CHF. (awp/mc/upd/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.