EU-Schluss: Erholung fortgesetzt

EU-Schluss: Erholung fortgesetzt

Paris – Nach einem freundlichen Wochenauftakt am Montag haben die europäischen Börsen ihre Gewinne am Dienstag ausgebaut. Sie profitierten von positiven Konjunkturdaten aus den USA und dem für Mittwoch geplanten EU-Sondergipfel. Der EuroStoxx 50 schloss 2,13 Prozent höher bei 2.195,94 Punkten. In Paris stieg der Cac 40 um 1,88 Prozent auf 3.084,09 Zähler. Der Londoner FTSE 100 gewann 1,86 Prozent auf 5.403,28 Punkte.

In den USA waren im April deutlich mehr bestehende Häuser verkauft worden als erwartet. Auf Monatssicht war die Zahl der Verkäufe um 3,4 Prozent gestiegen. Volkswirte hatten hingegen lediglich mit einem Zuwachs von 2,9 Prozent gerechnet. Zudem liessen mögliche Wachstumsimpulse aus China und Brasilien wieder ein wenig Optimismus aufkommen, sagte Marktanalyst Gregor Kuhn von IG Markets. Die Stimmung der Anleger dürfte auch vom für Mittwoch geplanten Sondergipfel der EU zur Euroschuldenkrise profitiert haben. Händler Markus Huber von ETX Capital sagte: «Wir haben seit dem Ausbruch der Schuldenkrise mehrere Male erlebt, dass die Märkte vor wichtigen Treffen der Politiker und Zentralbanker nach oben ziehen.»

Mit Blick auf die geringen Handelsvolumina gab Händlerin Dafni Serdari vom Brokerhaus Intertrader aber zu bedenken, dass es der kurzen Rally vermutlich an Überzeugung fehle. In den Hintergrund rückte derweil die Abstufung der Kreditwürdigkeit Japans durch die Ratingagentur Fitch. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.