EU-Schluss: Fester

EU-Schluss: Fester

Paris – Die europäischen Börsen haben sich am Dienstag etwas erholt. Der EuroStoxx 50 stieg um 0,58 Prozent auf 2.160,31 Punkte. Er nahm damit seinen Stabilisierungsversuch aus der Vorwoche wieder auf. In Paris legte der Cac 40 um 1,37 Prozent auf 3.084,70 Zähler zu. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,65 Prozent auf 5.391,14 Punkte.

Freundlich gestartete US-Börsen und positive Impulse aus Asien hätten die Sorgen um die europäische Schuldenkrise etwas in den Hintergrund gedrückt und die Märkte beflügelt, sagte Analyst Gregor Kuhn von IG Markets. Die Aussicht auf neue Konjunkturprogramme in China sowie neueste Wahlumfragen aus Griechenland, wonach die Konservativen aktuell als stärkste Kraft aus einer Neuwahl hervorgehen würden, stützen den Aufwärtstrend. Die Sorge um den arg gebeutelten Bankensektor Spaniens seien davon verdrängt worden. Chefhänder Oliver Roth von CBSeydler verwies auch auf die wieder verstärkten Hoffnungen auf die Notenbanken, die als Treibsatz für die Kurse wirkten. Weitere geldpolitische Lockerungen schienen möglich.

Favorisiert wurden europaweit die Autowerte. Der Stoxx Europe 600 Autos & Parts stellte mit plus 3,44 Prozent den besten Sektor. Vernachlässigt wurden hingegen die Telekomwerte, deren Branchenbarometer Stoxx Europe 600 Telekoms sogar gegen den Trend 0,68 Prozent verlor. (awp/mc/upd/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.