EU-Eröffnung: Erholungsversuch – Kein Sektor im Minus

EU-Eröffnung: Erholungsversuch – Kein Sektor im Minus

London – Gestützt durch freundliche Vorgaben haben die europäischen Börsen am Mittwoch einen Erholungsversuch gestartet. Der EuroStoxx 50 verbesserte sich in den ersten Minuten um 1,85 Prozent auf 2.118,58 Punkte, nachdem er tags zuvor auf den tiefsten Stand seit April 2009 gerutscht war. In Paris stieg der CAC 40 um 1,85 Prozent auf 3.020,42 Punkte. Der Londoner FTSE 100 gewann 1,90 Prozent auf 5.254,62 Punkte.

Die aufgehellte Stimmung begründete ein Händler mit der positiven Reaktion der Wall Street auf überraschend gute ISM-Daten aus dem US-Dienstleistungsgewerbe. Eine starke Erholungsrally, unterstützt durch Eindeckungen von Leerverkäufen, habe die vorherigen Verluste deutlich eingedämmt. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial gewann so seit dem europäischen Handelsende 1,86 Prozent. Dieser Tendenz folgten auch die Märkte in Asien. Gold rutschte nach dem neuen Rekordhoch am Vortag derweil deutlich ab.

Im frühen Handel musste kein Sektor Verluste hinnehmen. Besonders deutlich nach oben ging es für den Stoxx 600 Autos + Parts mit 3,88 Prozent. Es folgten Bauwerte , die mit CRH auch den grössten EuroStoxx-Gewinner stellten, und Energietitel . Banken lagen im Mittelfeld der Branchenübersicht. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.