EU-Eröffnung: Etwas höher – Unsicherheit bleibt

EU-Eröffnung: Etwas höher – Unsicherheit bleibt

London – Die europäischen Aktienmärkte haben zum Handelsauftakt am Dienstag knapp im Plus eröffnet. Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 legte 0,12 Prozent auf 2.918,26 Punkte zu. In Paris stieg der Cac 40 um 0,21 Prozent auf 3.985,29 Punkte. Auch der britische Leitindex FTSE 100 gewann 0,17 Prozent auf 5.914,30 Punkte. Am Markt wurde es positiv gewertet, dass sich die Kurse in Tokio etwas von ihren frühen Verlusten erholt hatten, obwohl die Lage im Kernkraftwerk Fukushima «unvorhersehbar» bleibt, wie der japanische Ministerpräsident Naoto Kan sagte.

Händler rechneten daher damit, dass die Anleger weiterhin eine sehr vorsichtige Haltung einnehmen werden. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial lag bis zuletzt auch immer noch unter seinem Stand zum europäischen Handelsschluss am Montag. Abgesehen von der aktuellen Nachrichtenlage könnten am Nachmittag insbesondere die Daten des US-Verbrauchervertrauens neue Impulse geben.

Auf Unternehmensseite gab es indes keine kursbewegenden Nachrichten. Spitzenwert im EuroStoxx waren die Papiere von Credit Agricole, die 1,19 Prozent auf 12,32 Euro zulegten. Am Ende lag derweil auch ein Titel aus dem Bankensektor. Intesa SanPaolo büssten 2,62 Prozent auf 2,234 Euro ein. (awp/mc/ps)

Euronext

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.