EU-Eröffnung: Fester – Freundliche Vorgaben

EU-Eröffnung: Fester – Freundliche Vorgaben

London – Nach dem leichten Rückschlag vom Vortag haben die wichtigsten europäischen Aktienindizes am Freitag ihren steilen Aufwärtstrend fortgesetzt. Die Börsen in Übersee hat das neuerliche Erdbeben in Japan nicht belastet, das Ausbleiben weiterer Hiobsbotschaften vom havarierten Kernkraftwerk Fukushima oder eines weiteren Tsunamis trieb die Kurse sogar deutlich nach oben.

Die freundlichen Vorgaben liessen den EuroStoxx 50 in den ersten Minuten um 0,80 Prozent auf 2.987,26 Punkte zulegen. In Paris stieg der Cac 40 um 0,89 Prozent auf 4.063,97 Punkte. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,75 Prozent auf 6.052,64 Punkte.

An der Spitze der Branchenübersicht lag der Rohstoffsektor, dessen Titel von deutlich gestiegenen Edelmetallnotierungen profitierten. Der Gesundheitssektor lief der Marktentwicklung am anderen Ende trotz leichter Gewinne hinterher.

Aktien von TNT verloren in Amsterdam 6,31 Prozent auf 17,160 Euro. Der Logistikkonzern musste sein Ziel für das Expressgeschäft revidieren.

In Paris sind die Aktien von Electricite de France (EdF) und EdF Energies Nouvelles zunächst vom Handel ausgesetzt. Eine Sprecherin des Versorgers EdF kündigte für den Tagesverlauf eine Stellungnahme des Unternehmens an. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.