EU-Eröffnung: Fester – Neuer Griechenland-Optimismus

EU-Eröffnung: Fester – Neuer Griechenland-Optimismus

Paris – Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag nach der Zustimmung des griechischen Parlaments zum umstrittenen Sparplan fester eröffnet. Der Eurostoxx 50 kletterte in der ersten halben Stunde um 0,94 Prozent auf 2.504,18 Punkte. In Paris stieg der CAC-40-Index um 0,74 Prozent auf 3.398,07 Punkte. Der britische FTSE 100 gewann 0,94 Prozent auf 5.905,14 Punkte.

Rückenwind aus Griechenland war besonders bei den Finanztiteln spürbar, die mit den ebenfalls erholten Rohstoffaktien die Spitze der Branchenübersicht bildeten. An der Spitze des EuroStoxx legten ING um 3,89 Prozent zu, gefolgt von Papieren der Deutschen Bank mit plus 2,69 Prozent. Aktien der BNP Paribas waren mit einem Zuwachs von 1,71 Prozent ebenfalls unter den Favoriten zu finden. In London sprangen Cable & Wireless um 28,30 Prozent an, nachdem der britische Mobilfunkkonzern Vodafone Interesse an dem Telekomunternehmen eingeräumt hat. Vodafone legten mit dem Markt zu. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.